Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Extrasolare Planeten - Aus Staub zu neuen Welten

Prof. Barbara Ercolano, Ludwig-Maximilians-Universität

Datum:  11.07.2013 um 19:15 Uhr

Ort: Hörsaal H 030, Fakultät für Physik der LMU, Schellingstr. 4, München

Vor nahezu 2 Dekaden gelang der erste Nachweis eines Planeten um einen sonnenähnlichen Stern. Seitdem hat die beobachtende Astronomie eine atemberaubende Entwicklung durchlaufen, was sich u.a. in der Entdeckung von mittlerweile über 800 extrasolaren Planeten widerspiegelt.

 

Jetzt vollzieht sich eine ähnliche Entwicklung in der theoretischen Astrophysik und wir erleben gerade den Beginn einer Ära, in der sich die Theoriebildung zur Planetenentstehung durch den direkten Vergleich mit den Beobachtungen rasant weiterentwickelt. Alte Fragestellungen nach der Sonderstellung der Erde im besonderen und Lebensformen im allgemeinen erhalten dadurch eine neue Akzentuierung.

 

Im Vortrag werde ich eine Übersicht über moderne Beobachtungstechniken geben und die aktuellen Beobachtungsdaten (u.a. mit dem Kepler Weltraumteleskop) zusammenfassen. Hinsichtlich der Theorie der Planetenentstehung stelle ich zwei favorisierte Szenarios vor. Eine Diskussion über neue Forschungsschwerpunkte innerhalb der Theorie der Planetenentstehung wird den Vortrag abschließen.