Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

T1 Theoretische Mechanik (SoSe 2007) – Info

Info


Willkommen zur Webseite der Vorlesung Theoretische Mechanik (T1, SoSe 2007).

Dozent: Prof. Jan von Delft, email: vondelft AT lmu.de
Übungskoordinator: Dr. Vitaly Golovach, email: golovach AT theorie.physik.uni-muenchen.de

Vorlesungstermine:

Mo 13-15, Raum E52, Theresienstr. 37
Do 13-15, Raum E52, Theresienstr. 37

Neuigkeiten:


14.10.07: Die Ergebnisse der Nachklausur liegen vor:
Nachholklausur: Ergebnisse nach Matrikelnummern
Kombinierte Gesamtnote inklusive Nachholklausur: Ergebnisse nach Matrikelnummern
Die korrigierten Klausuren können ab Montag, den 15.10.07, im Sekretariat des LS von Delft, Theresienstr. 37 Raum 419, abgeholt werden.
Histogramme der Ergebnisse der Nachholklausur:
Nachholklausurnote: Statistik
Kombinierte Gesamtnote inklusive Nachholklausur: Statistik
Vergleich der Noten der Endklausur (rot) und Nachholklausur (blau).

07.10.07: Nachholklausur:
Montag, den 08.10.07, 18:00 - 20:00, Grosser Physikhörsaal
Thematische Schwerpunkte:
Zentralkraftprobleme, harmonischer Oszillator.
Lagrangefunktion für zwei gekoppelte Freiheitsgrade.
Kleine Schwingungen: Bestimmung von Eigenmoden, Eigenfrequenzen, Angabe allgemeiner Lösungen der Bewegungsgleichungen, Berücksichtigung der Anfangsbedingungen.
Variationsprobleme mit Nebenbedingungen.
Starrer Körper, Trägheitstensor.
Kanonische Transformationen.
Hilfsmittel: dieselben wie für Abschlussklausur.

07.09.07: Ankündigung: !!! NACHHILFETUTORIUM !!!:
In der letzten Septemberwoche wird ein Nachhilfetutorium angeboten.
Zweck: Hilfestellung zur Vorbereitung auf die Nachholklausur am 8.10.07.
Raum und Zeit: Theresienstr. 37, Raum 348-349, vom 24.9 bis 28.9, täglich von 14:00 (s.t) bis 17:00 (s.t.)
Tutoren: Wolfgang Münder, Florian Bauer
Format: 5 Nachmittage, jeweils 2 x 1.5 Stunden. In der ersten 1.5 Stunde Vorrechnen von relevanten Beispielen, in der zweiten 1.5 Stunde betreutes Selberrechnen der Studierenden.
Teilnahme: freiwillig, aber dringend empfohlen!
Voraussetzung: Teilnehmer sollten vorab den Vorlesungstoff selbstständig und gründlich durchgearbeitet haben. Im Nachhilfetutorium wird keine Minivorlesung, sondern ausschliesslich das Durchrechnen von Beispielen geboten.
Anmeldung: Bitte verbindlich anmelden!
Bitte: Informieren Sie potentiell interessierte Kommilitonen über dieser Veranstaltung!

01.09.07: Die für die T1-Vorlesung angefragten Scheine liegen im Sekretariat von Herrn von Delft zur Abholung bereit.

05.08.07: Abschlussklausur:
Die endgültigen Ergebnisse der Abschlussklausur liegen vor:
Abschlussklausur: Statistik
Abschlussklausur: Ergebnisse nach Matrikelnummern.
Die korrigierten Klausuren können ab Montagmittag, 07.08.07, im Sekretariat des LS von Delft, Theresienstr. 37 Raum 419, abgeholt werden.
Die endgültigen kombinierte Gesamtnoten aus Probeklausur und Abschlussklausur, sowie die entsprechende Statistik, liegen hier vor:
Kombinierte Gesamtnote: Statistik
Kombinierte Gesamtnote: Ergebnisse nach Matrikelnummern.
Studierende, die einen Schein brauchen, mögen dieses bitte Herrn Golovach per email mitteilen. Die Scheine werden dann im Sekretariat ausliegen.

27.07.07: Thematische Schwerpunkte für Abschlussklausur:
Mathematisches Pendel, harmonischer Oszillator.
Kleine Schwingungen: Bestimmung von Eigenmoden, Eigenfrequenzen, Angabe allgemeiner Lösungen der Bewegungsgleichungen, Berücksichtigung der Anfangsbedingungen.
Variationsprobleme mit Nebenbedingungen.
Starrer Körper, Trägheitstensor, Drehimpulserhaltung.
Poisson-Klammern, Hamilton-Jacobi-Theorie, kanonische Transformationen.

24.07.07: Räume für Abschlussklausur (Samstag, den 28.07.07, 10:00 - 12:00):
Übungsgruppen A bis H: Grosser Physikhörsaal
Übungsgruppen I bis L: Hörsaal E7 (Schellingstr. 4)
Hilfsmittel: ein neues, handbeschriebenes Din-A4 Blatt (das entsprechende Blatt für die Probeklausur darf zusätzlich auch mitgebracht werden); Bronstein mathematische (nicht physikalische!) Formelsammlung.

06.07.07: Ankündigung Klausurtermine:
Abschlussklausur: Samstag, den 28.07.07, 10:00 - 12:00
Nachholklausur: Montag, den 08.10.07, 18:00 - 20:00
Für die Berechnung der Endnote EN für die Vorlesung, siehe Organisation des Übungsbetriebs.
Die Nachholklausur bietet allen Studierenden die Möglichkeit zur Notenverbesserung, ohne Risiko der Notenverschlechterung: Die finale Note FN für die Vorlesung ist die bessere der oben erwähnten Note EN und der Note NK für die Nachholklausur: FN = max(EN,NK).

06.07.07: Herr Wagner hät am Mittwoch, den 18.07.07, um 17:15 im Grossen Physikhörsaal eine Ergänzungsvorlesung zum Thema "Newtonsche Kosmologie".

04.07.07: Nachholvorlesung: die wegen des Feiertags am 7. Juni (Fronhleicham) ausgefallene Vorlesung wird am Mittwoch, den 4. Juli um 18:00 im Grossen Physikhörsaal nachgeholt. Thema: Hamiltonfunktion, Hamiltonsche Bewegungsgleichungen.

25.06.07: Im Skript zur Vorlesung 17 am 14.06.2007, war auf Seite L76 ein Fehler: Es fehlte ein Faktor 1/2 vor dem Rotationsanteil der kinetischen Energie. Dieser Fehler und Folgefehler sind nun korrigiert worden.

11.06.07: Am Mittwoch, den 27. Juni 2007, um 19 s.t., findet in der Grossen Aula der LMU, im Rahmen einer neuen Vortragsreihe "Leading Enterpreneurs", ein Vortrag von Dr. Thomas Stüngmann, Gründer der Firma Hexal, statt. Studierende und Professoren sind herzlich eingeladen. Siehe Einladung.

01.06.07: Am Mittwoch, den 6. Juni 2007, von 18:00 bis 20:00, wird im Grossen Physikhörsaal eine Nachholvorlesung stattfinden (um den Ausfall der Vorlesung vom 28.05.07 zu kompensieren). Thema: Variationsprinzipien, Hamiltonsches Prinzip

31.05.07: Die Musterlösung zur Probeklausur ist im nun im Netz, siehe Übungen.

30.05.07: Zum Skript vom 24.05.07 wurden noch zwei Seiten hinzugefügt: L53 und L54, zum Thema Energieerhaltung, welches Herr Wagner in seiner Vorlesung behandelt hat.

29.05.07: Am Mittwoch, den 30.05.07 von 11:00 bis 13:00, wird Prof. von Delft im Raum SR349, Theresienstr. 37, für ein "Fragetutorium" zur Verfügung stehen.

28.05.07: Ein kurzer, ergänzender Nachtrag zum allgemeinen Sinn und Zweck von Greenschen Funktionen wurde dem Begleitmaterial von Vorlesung 8 hinzugefügt, siehe dort.

28.05.07: Die kompletten Musterlösungen für Blatt 4 (inklusive Aufgaben 2 und 3) sind nun im Netz.

26.05.07: Schreibfehler im Skript vom 23.05.07, Folie L36, sind nun korrigiert: In Zeile (2a) stand vor dem dritten Term auf der rechten Seite ein Plus statt Minus, und in Zeile (2b) hatte ganz hinten ein ,,Phi Punkt Punkt" gefehlt. (Danke an Herrn Matthias Leiss für den Hinweis.)

26.05.07: Ein Zusatzbeispiel: "Dampfmaschinenleistungsregulator" zum Thema Lagrange-Gl. 2. Art wurde ins Netz gestellt, siehe "Übungen" (Danke an Herrn Axel Kammerer, Tutor.)

22.05.07: Nachholvorlesung: die wegen des Feiertags am 17. Mai (Christi Himmelfahrt) ausgefallene Vorlesung wird am Mittwoch, den 23. Mai um 18:30 im Hörsaal B052 nachgeholt. Thema: Herleitung der Lagrange-Gleichungen 2. Art.