Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

PN1: Physik für Chemiestudierende – Übungen

Hier finden Sie die Übungsblätter als pdf-Dateien. Zum Öffnen benötigen sie das in der Vorlesung bekanntgegebene Kennwort.

Das vorläufige Formelblatt zu Klausur steht jetzt im Vorlesungsteil der Webseite.

Lösungen zu in einigen Übungsgruppen nicht besprochenen Aufgaben (3.2.2009)

5. Beispielrechnung (26.1.2009)

13. Übungsblatt (Ausgabe 26.1.2009, Besprechung 2.2.2009)

4. Beispielrechnung (19.1.2009)

12. Übungsblatt (Ausgabe 19.1.2009, Besprechung 26.1.2009)

3. Beispielrechnung (12.1.2009)

11. Übungsblatt (Ausgabe 12.1.2009, Besprechung 19.1.2009)

2. Beispielrechnung (22.12.2008)

10. Übungsblatt (Ausgabe 22.12.2008, Besprechung 12.01.2009)

1. Beispielrechnung (15.12.2008)

9. Übungsblatt (Ausgabe 15.12.2008, Besprechung 22.12.2008)

Ausführliche Darstellung zu Aufgabe 3d des 6. Übungsblatts

8. Übungsblatt (Ausgabe 8.12.2008, Besprechung 15.12.2008)

Hinweise zu Schwingungen zweiatomiger Moleküle

Hinweise zum 7. Übungsblatt

7. Übungsblatt (Ausgabe 1.12.2008, Besprechung 8.12.2008)

Hinweise zum 6. Übungsblatt

Korrigiertes(!) 6. Übungsblatt (Ausgabe 24.11.2008, Besprechung 1.12.2008)

Noch mehr Hinweise zum 5. Übungsblatt

Hinweise zum 5. Übungsblatt

5. Übungsblatt (Ausgabe 17.11.2008, Besprechung 24.11.2008)

Hinweise zum 4. Übungsblatt

4. Übungsblatt (Ausgabe 10.11.2008, Besprechung 17.11.2008)

Hinweise zum 3. Übungsblatt

3. Übungsblatt (Ausgabe 3.11.2008, Besprechung 10.11.2008)

Hinweise zum 2. Übungsblatt

2. Übungsblatt (Ausgabe 27.10.2008, Besprechung 3.11.2008)

Hinweise zum 1. Übungsblatt

1. Übungsblatt (Ausgabe 20.10.2008, Besprechung 27.10.2008)

0. Übungsblatt (Ausgabe 20.10.2008, Besprechung 20.10.2008)

Liebe Studierende,

mit den Übungen vertiefen Sie den Vorlesungsstoff. Die Klausuren bestehen überwiegend aus sehr ähnlichen Übungsaufgaben wie die Aufgaben der Übungsblätter.

Das Ziel der Übungen:

-         Es  ist wichtig, dass Sie bereits im ersten Semester in den Übungen Fragen stellen, auch gerne zum Stoff der Vorlesung. Falls der Zeitplan für Ihre Fragen zu eng ist, können Sie im Anschluss an die letzte Übung mit dem Assistenten oder der Assistentin diskutieren. Bitte vereinbaren Sie dafür mit den Assistenten und Assistentinnen während Ihrer Übung den Treff- bzw. Zeitpunkt.

-         Sie sollen durch die Übungsaufgaben lernen den Vorlesungsstoff anzuwenden. Überdies sollen Sie lernen mit Einheiten sinnvoll zu rechnen, Grenzwerte für eine Formel zu berechnen und im Überschlag abzuschätzen, ob die Größenordnung Ihres Ergebnisses stimmt.

Organisatorisches zu den Übungen:

-         Ihre Physikübungsgruppen finden im Wechsel mit den Mathematikübungen im gleichen Seminarraum statt. Unsere Übungsgruppenleiter wechseln von Seminarraum zu Seminarraum um nacheinander drei Übungsgruppen zu halten. Dies bedeutet, dass der gleiche Assistent oder die gleiche Assistentin Sie für etwa ein  Drittel des Semesters (5 mal) betreut. Wegen des sehr begrenzten Raumangebots und aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht möglich die Übungsgruppe zu wechseln.

-         Die Übungsblätter finden Sie jeweils eine Woche früher auf dieser Website.

-         Ihre Übungsblätter werden von den Assistenten und Assistentinnen im Allgemeinen nicht korrigiert (eine Benotung wäre nicht sinnvoll, weil die Punkte für gelöste Blätter für die Bachelor-„credit points“  laut Prüfungsordnung nicht angerechnet werden dürfen). Auf Ihren Wunsch hin werden z.B. fehlerhafte Lösungen (Sie finden Ihren eigene Fehler nicht) oder Alternativlösungen von den Assistenten und Assistentinnen nachgeschaut.

Bedingungen um für Klausur zugelassen zu werden:

-         Sie werden in den Übungsgruppen die Lösungen der Übungsaufgaben durch Vorrechnen vorführen. Sie müssen mindestens einmal pro Semester vorrechnen um für die Klausur zugelassen zu werden.  Wissenschaft lebt von der Präsentation eines Sachverhalts!  Sie sollten sich selbst um Ihre Vorrechenchance kümmern! Wir werden keine Musterlösungen der Übungsaufgaben im Web publizieren, da ein Viertel der Klausuraufgaben direkt aus den Übungsaufgaben bestritten werden soll (siehe unter Klausur), was ansonsten nicht möglich wäre.

Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Bianca Hermann, Dr. Thomas Becker, Dr. Frank Jäckel