Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

R: Rechenmethoden der Theoretischen Physik (WS 2015/2016) – Info

Info


Dozent: Prof. Jan von Delft, email: vondelft AT lmu.de

Neuigkeiten/Ankündigungen (bitte regelmäßig lesen!)

11.05.16:
Ergebnisse der Nachklausur, inklusive Nachkorrektur:
nach Matrikelnummer sortiert

14.04.16
Scheine: Wer einen Schein braucht, möge dieses bitte bei meiner Sekretärin mitteilen (Details dazu: siehe 25.02.16).

14.04.16:
Einsicht in die Nachklausur: ist möglich an folgenden Terminen:
Montag, den 18.04.16, um 16:00-17:00, Theresienstr. 37, Raum A318
Mittwoch, den 20.04.16, um 12:00-13:00, Theresienstr. 37, Raum A450
(Die Musterlösung ist auf der Übungseite zu finden, ganz unten, nach den Übungen.)
Wird nach der Klausureinsicht für eine bestimmte Aufgabe eine Nachkorrektur gewünscht, sollte dieser Wunsch schriftlich auf einem Zettel begründet werden, unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Nummer der Aufgabe, sowie einer Beschreibung der Stellen, wo die Korrektur bzw. Punktevergabe nicht nachvollziehbar ist.

14.04.16:
Ergebnisse der Nachklausur:
nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte für die Nachklausur, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.
Wer eine Endnote von 50% oder mehr hat, hat bestanden (siehe Berechnung der Endnote).


06.04.2015:
Raumeinteilung für Nachklausur (nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens):
Hauptfach (9 ECTS), A-J: Raum C123, Theresienstr. 41
Hauptfach (9 ECTS), K-Q: Raum B052, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), R-Z: Raum B138, Theresienstr. 39
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS): Raum B051, Theresienstr. 39
Nachteilsausgleich: A318

06.04.2015:
Nachklausurthemen:
Physik Bachelor: 180 Minuten, 12 Aufgaben, 60 Punkte.
Lehramt und Nebenfach: 120 Minuten, beliebige 8 der 12 Aufgaben, 40 Punkte.
(* bedeutet: laut Stoffplan für Lehramt und Nebenfach nicht klausurrelevant.)
1. Integrale (5 Punkte): Berechnung einiger Integrale.
2. Basisvektoren (5 Punkte): Lineare Unabhängigkeit, Zerlegung eines Vektors nach Basisvektoren.
3. Nabla-Identitäten, Gradient (5 Punkte): Herleitung (mittels Indexnotation) und Anwendung von Nabla-Operator-Identitäten; Interpretation des Gradientenvektors.
4. Linienintegral (5 Punkte): Linienintegral in krummlinigen Koordinaten.
5. Lineare Abbildungen (5 Punkte): Bestimmung der Transformationsmatrix einer Basistransformation. Wie transformieren ein gegebener Vektor und eine lineare Abbildung unter der Basistransformation?
6. Eigenwertproblem (5 Punkte): Berechnung der Eigenwerte und Eigenvektoren einer Matrix.
7. Reihenentwicklung (5 Punkte): Multidimensionale Taylor-Entwicklung einer gegebenen Funktion.
8. Gewöhnlice Differentialgleichung (5 Punkte): Bestimmung der Lösung mittels Substitution.
9.* Fourier-Reihen (5 Punkte): Berechnung der Fourier-Koeffizienten einer periodischen Funktion.
10.* Gekoppelte Schwingungen (5 Punkte): Bestimmung der Eigenfrequenzen und Eigenmoden.
11.* Green'sche Funktion (5 Punkte): Bestimmung der Green'schen Funktion einer inhomogenen linearen Differentialgleichung; Nutzung der Green'schen Funktion zur Bestimmung einer partikulären Lösung und der allgemeinen Lösung.
12.* Integralsätze (5 Punkte): Direkte Berechnung des Flächenintegrals der Rotation eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Stokes) in ein Linienintegral; Direkte Berechnung des Volumenintegrals der Divergenz eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Gauss) in ein Fl&aumlchenintegral. (Jeweils in krummlinigen Koordinaten.)

29.03.2015:
Informationen zum Repetitorium:
Termine: Mi 30.3, Do 31.3, Fr 1.4, Mo 4.4, Di 5.4, jeden Mittag von 14:00-17:00.
Auch wenn Sie sich nicht angemeldet haben, dürfen Sie gerne am Repetitorium teilnehmen!
Organisation: Details zur Einteilung in Übungsgruppen, Räume, Themen, Übungsblättern finden Sie hier.

23.03.2016:
Information zum Repetitorium folgt demnächst!

23.03.2016:
Informationen zur Nachklausur:
Anmeldung (anonym!): Bitte melden Sie sich hier an, bis zum Mi, den 06.04.2016 um 10:00, um eine zuverlässige Abschätzung der Anzahl Klausurteilnehmer und eine sinnvolle Einteilung in die vorhandenen Räume zu ermöglichen.
Termin: Do. 07.04.16, 08:15-11:15 (Physik Bachelor) bzw. 08:15-10:15 (Nebenfach & Lehramt).
Räume: Theresienstr. 39-41: C123, B051, B052, B138, B139, B004, B005, B006.
Detaillierte Anweisungen, wer in welchen Raum gehen sollte, werden Mo, den 06.04.2016, um 12:00 auf dieser Webseite veröffentlicht, wenn die Anzahl der Klausurteilnehmer feststeht.
Bonusregelung: siehe hier.
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweis (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!
Dauer und Wahlmöglichkeiten:
Physik Bachelor: 180 Minuten für 12 Aufgaben (je 5 Punkte).
Lehramt und Nebenfach (L&N): 120 Minuten für beliebige 8 von 12 Aufgaben (je 5 Punkte). Die ersten 8 Aufgaben befassen sich mit dem für L&N relevanten Stoff (vor Weihnachten), die letzten 4 Aufgaben mit dem für L&N nicht relevanten Stoff (nach Weihnachten). Sie können sich frei aussuchen, welche 8 der 12 Aufgaben Sie bearbeiten wollen. Wer es z.B. vorzieht, statt einer (vollständigen) Aufgabe über Taylor-Reihen lieber eine (vollständige) Aufgabe über den Satz von Stokes zu bearbeiten, darf dies gerne tun. (Diese Regelung gilt jedoch nur für vollständige Aufgaben, nicht für Teilaufgaben.) Wenn mehr als 8 Aufgaben bearbeitet werden, werden die besten 8 für die Gesamtnote berücksichtigt.
Nachklausurthemen: werden am Mi, den 06.04.2016, um 8:00 hier bekannt gegeben.
Alte Klausuren: siehe Übungseite, ganz unten.
Ergebnisse der Nachklausur: Werden spätestens bis zum 18.04.2016 hier bekannt gegeben.

16.03.16:
Übungsblatt 15 - Komplexe Analysis: Die Musterlösungen zu den "Hausaufgaben" dieses Blattes sind jetzt online.

08.03.16:
Aktualisierte Ergebnisse der Hauptklausur (nach Klausureinsicht):
nach Matrikelnummer sortiert

25.02.16:
Übungsblatt 15 - Komplexe Analysis: ist jetzt endlich online. Der Stoff ist optional, aber vielleicht haben manche von Ihnen ja trotzdem Lust, ihn zu üben. Musterlösungen zu den "Hausaufgaben" dieses Blattes werden am 16.03.16 online gestellt.

25.02.16:
Ergebnisse der Hauptklausur:
nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte für die Hauptklausur, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.
Wer eine Endnote von 50% oder mehr hat, hat bestanden (siehe Berechnung der Endnote).

25.02.16:
In Klausuraufgabe 1(a) kam die Dirac-delta-Funktion vor. Leider hatte ich bei der Aufgagenstellung übersehen, dass die Dirac-delta-Funktion nicht für Lehramt/Nebenfach relevant ist (letztes Jahr war das noch anders). Deshalb wurde bei der Klausurkorrektur für alle Lehramt- und Nebenfachkandidaten wie folgt vorgegangen: Aufgabe 1(a) wurde wie eine Bonusaufgabe gehandhabt, mit einem Bonuspunkt; 1(b) zählt 3 Punkte, 1(c) zählt 2 Punkte. Wer bei Aufgabe 1 alles richtig hatte, bekam also 6 Punkte. (Für Bachelorstudenten blieb die Benotung so, wie ursprünglich angegeben.)

25.02.16:
Einsicht in die Hauptklausur: ist möglich an folgenden Terminen:
Dienstag, den 01.03.16, um 10:00-11:30, Theresienstr. 37, Raum A450
Mittwoch, den 02.03.16, um 16:00-17:30, Theresienstr. 37, Raum A450
(Die Musterlösung ist online auf der Übungseite zu finden, ganz unten, nach den Übungen.)
Wird nach der Klausureinsicht für eine bestimmte Aufgabe eine Nachkorrektur gewünscht, sollte dieser Wunsch schriftlich auf einem Zettel begründet werden, unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Nummer der Aufgabe, sowie einer Beschreibung der Stellen, wo die Korrektur bzw. Punktevergabe nicht nachvollziehbar ist.

25.02.2015:
Übungsanwesendheit, Punkte für Übungen und Probeklausur:
Eine nochmals aktualisierte Liste finden Sie hier. Bitte überprüfen Sie nochmals, ob die Angaben zu den ECTS-Punkten richtig sind; wenn nicht, melden Sie das umgehend (wie am 15.02.16 beschrieben!).

25.02.16
Scheine: Wer einen Schein braucht, möge dieses bitte bei meiner Sekretärin, Frau Stephane Schoonover (email: Schoonover AT physik.uni-muenchen.de ) beantragen, mit einer email folgenden Inhalts:
''
Hiermit beantrage ich die Ausstellung eines Scheines für die Vorlesung R: Rechenmethoden im WiSe 2015/16.
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Geburtsort:
Matrikelnummer:
Studiengang:
ECTS-Punkte (9 oder 6):
Endnote inklusive Bonus (in %):
Notenstufe (von 1.0 bis 4.0):
''
Scheine können in der Regel eine Woche nach Beantragung in meinem Sekretariat (Theresienstr. 37, Raum 419) abgeholt werden, vormittags zwischen 9:00 und 12:30.

17.02.2016:
Raumeinteilung für Hauptklausur (nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens):
Hauptfach (9 ECTS), A-Q: Geschw.-Scholl-Pl. 1(A), Audimax
Hauptfach (9 ECTS), R-Z: Geschw.-Scholl-Pl. 1(A), Raum A140
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS) alle: Geschw.-Scholl-Pl. 1(A), Raum A240
Alle Personen mit Nachteilsausgleich (nur nach Absprache mit Dozenten, mit Vorlage eines entsprechenden Bestätigungsschreibens vom Prüfungsamt): Theresienstr. 37, Raum A449

17.02.2016:
Hauptklausurthemen:
Physik Bachelor: 180 Minuten, 12 Aufgaben, 60 Punkte.
Lehramt und Nebenfach: 120 Minuten, beliebige 8 der 12 Aufgaben, 40 Punkte.
(* bedeutet: laut Stoffplan für Lehramt und Nebenfach nicht klausurrelevant.)
1. Integrale (5 Punkte): Berechnung einiger Integrale.
2. Orthonormalbasis (5 Punkte): Konstruktion mittels Gram-Schmidt-Verfahren.
3. Nabla-Identitäten (5 Punkte): Herleitung (mittels Indexnotation) und Anwendung von Nabla-Operator-Identitäten
4. Volumen- und Linienintegral (5 Punkte): Volumenintegral und Linienintegral in krummlinigen Koordinaten.
5. Lineare Abbildungen (5 Punkte): Bestimmung der Transformationsmatrix einer Basistransformation. Wie transformieren ein gegebener Vektor und eine lineare Abbildung unter der Basistransformation?
6. Eigenwertproblem, mehr-dimensionales Gauß-Integral (5 Punkte): Berechnung der Eigenwerte und Eigenvektoren einer Matrix. Berechnung eines mehrdimensionalen Gauß-Integrals.
7. Reihenentwicklung (5 Punkte): Iteratives Lösen einer Gleichung mittels Reihenentwicklung.
8. Inhomogene lineare Differentialgleichung (5 Punkte): Bestimmung der homogenen und partikulären Lösung.
9.* Fourier-Reihen (5 Punkte): Berechnung der Fourier-Koeffizienten einer periodischen Funktion.
10.* Gekoppelte Differentialgleichungen (5 Punkte): Stabilitätsanalyse in der Umgebung eines Fixpunktes.
11.* Green'sche Funktion (5 Punkte): Bestimmung der Green'schen Funktion einer inhomogenen linearen Differentialgleichung; Nutzung der Green'schen Funktion zur Bestimmung einer partikulären Lösung und der allgemeinen Lösung.
12.* Integralsätze (5 Punkte): Direkte Berechnung des Flächenintegrals der Rotation eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Stokes) in ein Linienintegral; Direkte Berechnung des Volumenintegrals der Divergenz eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Gauss) in ein Fl&aumlchenintegral. (Jeweils in krummlinigen Koordinaten.)

15.02.16:
Übungsanwesendheit, Punkte für Übungen und Probeklausur:
Eine Liste mit entsprechenden Daten (ohne Namen, nach Matrikelnummer sortiert) finden Sie hier. Überprüfen Sie die dortigen Angaben, insbesondere auch die ECTS-Angabe (neun oder sechs) sowie Wiederholerstatus (ja/nein); diese Informationen wurden aus Ihren LSF-Anmeldedaten gefolgert -- eventuell nicht 100% fehlerfrei. Falls Sie fehlerhafte Angaben in der Tabelle finden, sollten Sie das umgehend per email melden, spätestens jedoch bis zum 22.02.2016. Schreiben Sie bitte, je nach Art des Korrekturwunsches, an
- den Notentutor, für Korrekturen bezüglich Anwesendheit und Punkten;
- an Lukas Weidinger für Korrekturen bezüglich ECTS oder Wiederholerstatus.
Hinweis: Auch wenn Ihre Daten nicht in dieser Liste enthalten sind, dürfen Sie dennoch an der Klausur teilnehmen!

Notenverteilungen und Mittelwerte für den Übungsbonus und die Probeklausur finden Sie hier.

09.02.2015:
Informationen zur Hauptklausur:
Anmeldung (anonym!): Bitte melden Sie sich hier an, bis zum Mi, den 17.02.2016 um 10:00, um eine zuverlässige Abschätzung der Anzahl Klausurteilnehmer und eine sinnvolle Einteilung in die vorhandenen Räume zu ermöglichen.
Termin: Do 18.02.2016, 08:00 (Beginn der Klausur: 08:15).
Räume: Zentralbereich (Geschw.-Scholl-Pl. 1): Audimax, sowie Räume A 140, A240.
Detaillierte Anweisungen, wer in welchen Raum gehen sollte (gemäß Anfangsbuchstabe des Nachnamens), werden Mi, den 17.02.2016, um 12:00 auf dieser Webseite veröffentlicht, wenn die Anzahl der Klausurteilnehmer feststeht.
Bonusregelung: wird im Informationsblatt Organisation des Übungsbetriebs erläutert (siehe Berechnung der Endnote, Übungsbonus).
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweis (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!
Dauer und Wahlmöglichkeiten:
Physik Bachelor: 180 Minuten für 12 Aufgaben (je 5 Punkte).
Lehramt und Nebenfach (L&N): 120 Minuten für beliebige 8 von 12 Aufgaben (je 5 Punkte). Die ersten 8 Aufgaben befassen sich mit dem für L&N relevanten Stoff (vor Weihnachten), die letzten 4 Aufgaben mit dem für L&N nicht relevanten Stoff (nach Weihnachten). Sie können sich frei aussuchen, welche 8 der 12 Aufgaben Sie bearbeiten wollen. Wer es z.B. vorzieht, statt einer (vollständigen) Aufgabe über Taylor-Reihen lieber eine (vollständige) Aufgabe über den Satz von Stokes zu bearbeiten, darf dies gerne tun. (Diese Regelung gilt jedoch nur für vollständige Aufgaben, nicht für Teilaufgaben.) Wenn mehr als 8 Aufgaben bearbeitet werden, werden die besten 8 für die Gesamtnote berücksichtigt.
Hauptklausurthemen: werden am Mittwoch, den 17.02.2016, um 8:00 hier bekannt gegeben.
Alte Klausuren: siehe Übungseite, ganz unten.
Ergebnisse der Hauptklausur: Werden spätestens bis zum 04.03.2016 hier bekannt gegeben.
Übungs- und Probeklausurnoten: werden Anfang nächster Woche online gestellt (ohne Namen, nach Matrikelnummer sortiert); falls Sie mit den Angaben nicht einverstanden sind, sollten Sie Ihren Notentutor informieren.
Termin für Nachklausur: Do. 07.04.16, 8:00 - 12:00 (Beginn: 8:15, Dauer: 3 bzw. 2 Stunden)
Räume für Nachklausur: werden in der Woche vor der Nachklausur hier bekanntgegeben.
Repetitorium: Für diejenigen, die an der Nachklausur teilnehmen wollen (und alle anderen Interessierten auch), wird ein optionales Repetitiorium angeboten, am Mi 30.3, Do 31.3, Fr 1.4, Mo 4.4, Di 5.4, jeden Mittag von 14-17.

09.02.16
Inhaltsverzeichnis und Zusammenfassungen:
Auf der Skript-Seite der Vorlesungshomepage habe ich, zwecks leichterem Auffinden der Inhalte, zu Beginn der Liste folgende .pdf-Dateien verlinkt:
Das Inhaltsverzeichnis der Vorlesung, chronologisch oder antichronologisch sortiert.
Eine Zusammenstellung aller Zusammenfassungen der Vorlesungen 1-30.

01.02.16:
Zusatztutorien: Einige Tutoren haben sich bereit erklärt, in der nächsten und übernächsten Woche Zusatztutorien anzubieten, um Fragen zu beantworten und noch einige Beispiele zu vorzurechnen. (Herzlichen Dank dafür!) Jeder dieser Termine ist für alle R-Teilnehmer offen. Die Räume sind jedoch normale Seminarräume, d.h. typischerweise mit Platz für ca. 30 Personen. Falls Sie an solchen Zusatztutorien teilnehmen wollen, empfehle ich deswegen, einen Termin zu wählen, der einigermaßen mit dem Termin ihrer normalen Übung übereinstimmt -- das würde helfen, die Teilnehmer gleichmäßig über die angebotenen Termine zu verteilen.
Termine und Räume:
Mo 08.02.16, 08:30-10:00, Raum A450 (Daniel Issing)
Mo 08.02.16, 08:15-10:00, Raum HU123 (Martin Vogrin, in English)
Mo 08.02.16, 10:15-12:00, Raum A249 (Simon Fuchs)
Mo 08.02.16, 10:15-12:00, Raum A450 (Jonas Bucher)
Mo 08.02.16, 12:15-14:00, Raum A249 (Michael Kogan)
Di 09.02.16, 08:30-10:00, Raum C112 (Max Bollmann)
Di 09.02.16, 12:15-14:00, Raum A348 (Yigit Yargic)
Di 09.02.16, 16:15-18:00, Raum A450 (Sebastian Huber)
Mi 10.02.16, 10:15-12:00, Raum A249 (Elvis Bejko, in English)
Mo 15.02.16, 08:15-10:00, Raum C111 (Maximilian Kögl, Johannes Oberpriller)
Mo 15.02.16, 12:15-14:00, Raum A249 (Michael Kogan)
Mo 15.02.16, 18:15-20:00, Raum A449 (Ottavia Balducci)
Mi 17.02.16, 10:15-12:00, Raum C113 (Jan Toelstede)

01.02.16:
Zusatzvorlesungen 31 und 32 (optional), mit Beispielen zum Stoff des ganzen Semesters, werden am Mo 08.02.16 und Do 11.02.16, jeweils von 14:15-16:00, im Großen Physikhörsaal angeboten.

01.02.16:
Komplexe Analysis: Der Stoff von Vorlesungen 29 und 30, sowie Blatt 15, zum Thema komplexe Analysis, ist optional.

19.01.16:
Probeklausurthemen:
90 Minuten, 6 Aufgaben, insgesamt 30 Punkte
(keine Unterscheidung zwischen Bachelor, Lehramt oder Nebenfach)
1. Integrale berechnen (5 Punkte): Substitution, partielle Integration, Partialbruchzerlegung, mehr-dimensionale Integration
2. Eigenwertproblem (5 Punkte): Diagonalisierung einer Matrix
3. Differentialgleichungen (5 Punkte): Lösen einer inhomogenen Differentialgleichung mittels Separation der Variablen und Variation der Konstanten
4. Basistransformation (5 Punkte): Konstruktion einer Basistransformation; wie wirkt sie sich auf Koordinatenvektoren aus? Wie lautet die Darstellungsmatrix einer linearen Abbildung in neuer Basis?
5. Taylorentwicklung (5 Punkte): Reihenentwicklung einer gegebenen Funktion; Lösung einer Gleichung mittels Reihenentwicklung.
6. Vektoranalysis (5 Punkte): Herleitung und Anwendung von Nabla-Operator-Identitäten

18.01.2016:
Korrektur auf Übungsblatt 12: Version 12.1, Hausaufgabe 5 enthielt einen Schreibfehler, der nun in Version 12.2 korrigiert worden ist: der Sinus-Faktor sollte nicht sin(x/pi) lauten, sondern sin(pi x). Das macht einen großen Unterschied für die Lösung - bitte geben Sie nur Lösungen zur neuen Version ab, auch wenn Sie die vorige Version bereits gelöst haben sollten...

14.01.2016:
Informationen zur freilligen Probeklausur:
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum Mo, den 18.01.2016 um 12:00 hier an, um eine zuverlässige Abschätzung der Anzahl Klausurteilnehmer zu ermöglichen.
Termin: Mittwoch, 20.01.2016, 08:15-10:00 (Beginn der Klausur: 08:15)
Raum: Großer Physikhörsaal (wo Vorlesung stattfindet)
Stoff: Vorlesungen 1-20, Übungsblätter 1-10.
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweise (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden, denn Ihr Notentutor korrigiert Ihre Probeklausur (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!
Probeklausurthemen: werden am Di, den 19.01.2016, um 8:00, hier bekanntgegeben.

05.01.16:
Im Skript für Vorlesung 20 habe ich die Folien C7.4h-j überarbeitet, und vor allem auf Folie C7.4j die Diskussion der Anfangsbedingung vereinfacht, sodass sie nun konsistent ist mit der entsprechenden Diskussion in der Musterlösung von Beispielaufgabe 5, Blatt 10.

05.01.16:
Die Zusammenfassungen auf der Vorlesungseite (ganz oben) wurden aktualisiert - sie umfassen jetzt Vorlesungen 1 bis 22.

06.12.15:
Beispielaufgabenunterscheidung [T] oder [S]: Ich habe von mehreren Tutoren die Rückmeldung erhalten, dass im Tutorium nicht genügend Zeit vorhanden ist, alle Beispielaufgaben vorzustellen. Das ist mir sehr bewusst, aber darin sehe ich kein Problem - einige der Beispielaufgaben sind meines Erachtens einfach genug, dass Sie die Musterlösung auch durch Selbststudium, ohne Hilfe der Tutoren, nachvollziehen können sollten. Um dieses besser zu kommunizieren, werde ich vortan (ab Version 08.2 von Blatt 08) für jede Beispielaufgabe in der Punktevergabezeile ein Kürzel [T] oder [S] angeben, welches andeutet, ob eine Aufgabe zum Vorrechnen im Tutorium [T] oder zum Selbststudium [S] gedacht ist. Dies ist jedoch nur als Empfehlung zu verstehen -- Sie dürfen die Tutoren selbstverständlich auch um Hilfe bei [S]-Aufgaben bitten, falls Bedarf besteht. Ich hoffe, dass diese Regelung den Zeitdruck in den Tutorien etwas reduzieren wird.

29.11.15:
Verschiedene Versionen der Übungsblätter: falls sie eine frühe Version (z.B. xx.1) eines Übungsblattes korrekt gelöst haben, aber Ihre Lösung von der Musterlösung der Endversion (z.B. xx.7) abweicht, weil die Aufgabenstellung der Endversion von derjenigen der frühen Version abweicht, sollten Sie trotzdem alle Punkte bekommen. Es kann jedoch sein, dass Ihr Tutor/Ihre Tutorin nur die Endversion des Blattes kennt und Ihnen deshalb Punkte abgezogen hat. In solchen Fällen sollten Sie dem Tutor/der Tutorin die frühere Version des Blattes zeigen und die fehlenden Punkte freundlich reklamieren. Die Tutoren habe ich bereits von dieser Regeleung informiert.

01.11.15:
Videos - Beispielaufgaben: Ein Video der Musterlösung von Beispielaufgabe 6, Blatt 03 wurde von einem Tutor erstellt und öffentlich zugänglich gemacht. (Den Link per rechtsklick in einem neuen Fenster öffnen!) Es ist auch auf der Übungsseite verlinkt. Jeder ist herzlich eingeladen es sich anzusehen und zu kommentieren. Ich bin gespannt, ob das Format einer Video-Musterlösung als nützlich empfunden wird!

29.10.15:
Das Video von der Vorlesung letzten Montag ging erst Donnerstag online, weil ich beim Hochladen offenbar versäumt hatte, den allerletzten Schritt (="publish!") durchzuführen. Tut mir Leid. Falls dergleichen nochmal passiert: bitte mir per Einzeiler-email Bescheid geben!

27.10.15:
Abgabe- und Rückgabekästen für Übungsblätter: Ich habe das Infoblatt "Übungsbetrieb" aktualisiert, um zwischen den Abgabe- und Rückgabekästen für die Übungsblätter zu unterscheiden (siehe Seite 2, Punkt 5): Die Abgabekästen befinden sich im Zwischenbereich zwischen den Blöcken A und B der Theresienstr. 37, im 1 OG (Südseite), links neben der Tür zum Raum 115, und sind verschließbar. Die Rückgabekästen befinden sich rechts neben der Tür zum Raum 115, und sind nicht verschließbar.

26.10.15:
Fehler auf Blatt 02, Version 02.3: dort sind bei Hausaufgabe 4 versehentlich zwei Teilaufgaben, (a) und (b) erschienen. (a) gehört da nicht hin, gemeint war nur (b) [wie in Version 02.1 und 02.2]. Der Fehler ist auf der neuesten Version, 02.4, behoben. Ich bedauere den Lapsus!

20.10.15:
Die endgültigen Klausurtermine stehen fest, siehe Termine.

19.10.15:
Neue Stoffeinteilung: Ich habe die Stoffeinteilung überarbeitet, um die Stofffülle in den ersten vier Wochen etwas zu reduzieren. Die Vorlesungen in den ersten beiden Zentralübungsterminen (15.10, 22.10) gelten nun als reguläre (statt ehemals zusätzliche) Vorlesungen. Sie wurden terminlich vorverlegt, als Ersatz für die Vorlesungen vom 02.11, 05.11, welche ausfallen, da der Dozent verreist ist. Dadurch wird der gesamtliche restliche Stoffplan um eine Woche nach hinten verrückt.
Vorlesungen: Es gibt nun insgesamt 30 (statt ehemals 32) Vorlesungen, davon sind die letzten beiden, 29 und 30 [komplexe Analysis] optional (ehemals waren 31 und 32 [Zusatzbeispiele] optional). Der für Lehramt und Nebenfächler prüfungsrelevante Stoff umfasst die Vorlesungen 1 bis 20 (statt ehemals 1 bis 22).
Übungen: Der Übungsbetrieb findet unverändert an allen Wochen des Semesters statt, also ist die Anzahl der Pflichtübungsblätter unverändert: 14 für Bachelor Physik, 10 für Lehramt und Nebenfächler. Jedoch wird der Stoff von Vorlesungen 1 bis 8 auf Blätter 1 bis 4 verteilt (statt ehemals auf Blätter 1 bis 3). Dafür ist das Übungsblatt zur komplexen Analysis nun das optionale Blatt 15 (statt ehemals das verpflichtende Blatt 14).

16.10.15:
Blatt 01 ist nun online, siehe Übung

15.10.15:
Übungsgruppentermine und Tutoren: stehen nun fest, siehe hier.

15.10.15:
Endgültige Übungsgruppeneinteilung: kann ab sofort in der hier verlinkten verbindlichen Liste eingesehen werden. Falls die derzeitigen Angaben des LSF-Systems nicht mit dieser Liste übereinstimmen sind die LSF-Angaben nicht auf dem neuesten Stand - heute mittag waren die dafür zuständigen LSF-Mitarbeiter leider nicht erreichbar.

LSF-Probleme: Wenn Sie sich bisher nicht im LSF anmelden konnten, wegen noch nicht im LSF-System erfasster Matrikelnummer, wurden Sie direkt per email von Lukas Weidinger informiert (falls nicht, bitte direkt bei ihm nachfragen). Sobald Sie einen funktionierenden LSF-Account besitzen, sollten ihm dieses bitte unverzüglich mitteilen, damit sie nachträglich in die Übungstabelle aufgenommen werden können.

15.10.15:
In der Vorlesung 01 vom 12.10.15 habe ich aus Zeitmangel zwei Folien (Homomorphismus, Isomorphismus) nicht vorstellen können. Ich habe nun eine Diskussion dieser beiden Folien auf Video gesprochen. Die entsprechende Aufzeichnung finden Sie an zweitunterster Stelle auf der Liste der Videos.

13.10.15:
Ab Vorlesung 02 sollten Sie bitte das Skript zur Vorlesung selbst vorab ausdrucken und mitbringen -- Handouts wie am Montag gibt es nur in der ersten Vorlesung des Semesters!

12.10.15:
Korrektur 1: Auf dem Infoblatt "Übungsbetrieb" war ein Schreibfehler bei der Formel zur Berechnung der Endnote: sie sollte heißen E=max(H,N)+0.15Ü [nicht E=max(H+N)+0.15Ü]. Das heißt konkret: Sie können entweder nur die Hauptklausur, oder nur die Nachklausur, oder beide schreiben; im letzteren Fall zählt nur die beste der beiden Klausuren.

12.10.15:
Korrektur 2: Gegen Ende der Vorlesung heute (Montag) habe ich mich versporchen, als ich sagte, die nächste Vorlesung sei "morgen" (also Dienstag). Korrekt ist: die nächste Vorlesung ist "übermorgen" (also Mittwoch), anstatt der Zentralübung.

08.10.15:
Blatt 00: Wer vor Semesterbeginn noch etwas Zeit hat, möge sich das optionale Übungsblatt, Blatt 00 mitsamt Lösungen der Beispielaufgaben anschauen und versuchen, die Hausaufgaben zu lösen. Thema: Differenzieren und Integrieren, wie im Mathe-Vorkurs behandelt. Blatt 00 braucht nicht abgegeben zu werden (es wird nicht korrigiert, es gibt dafür auch keine Bonuspunkte). Die Lösungen der Hausaufgaben von Blatt 00 werden am Montag, den 12.10.15, online gestellt.

08.10.15:
Wichtige Information zur Organisation des Übungsbetriebs ist
hier erhältlich.

08.10.15:
Es wurden noch 8 weitere Tutoriumstermine eingerichtet:
Mo 08-10 [3 neue Termine]
Mo 12-14 [2 neue Termine]
Mo 18-20 [2 neue Termine]
Di 08-10 [1 neuer Termin]
Die Uhrzeiten Mo 12-14 und Mo 18-20 waren bisher nicht im Angebot. Wer sich bereits angemeldet hat, sich aber auch für einige der neuen Termine anmelden möchte, kann dies noch bis zum Anmeldungsschluss (Di, 13.10.15, 24:00) tun (einfach die Anmeldungseite nochmal besuchen).

16.08.15:
R: Rechenmethoden-Vorlesung:
Termine und Räume
Mathe-Vorkurs: nicht verpflichtend, aber ALLERDRINGENDST(!!!) empfohlen; Details finden Sie
hier.
Anmeldung zum Übungsbetrieb: ist verplichtend, ab sofort möglich, und erfolgt per Internet, siehe
hier.