Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Preisträgerinnen und Preisträger 2017

Der Regionalverband Bayern in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. und die Fakultäten und Fachgruppen für Physik der bayerischen Landesuniversitäten vergeben zehn Preise für die besten Seminararbeiten in W-Seminaren mit Schwerpunkt Physik an Abiturientinnen und Abiturienten in Bayern.
Der Regionalverband Bayern in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. und die Fakultäten und Fachgruppen für Physik der bayerischen Landesuniversitäten in Augsburg, Bayreuth, Erlangen-Nürnberg, München (LMU), München (TU), Regensburg und Würzburg verleihen auch in diesem Jahr wieder zehn Physik-Seminararbeitspreise an Abiturientinnen und Abiturienten in Bayern. Der Preis wird von der Linde AG gestiftet.


Die Preise werden jährlich für die besten Seminararbeiten in W-Seminaren mit dem Schwerpunkt Physik verliehen und an mehr als 400 bayerischen Gymnasien und Fachoberschulen ausgeschrieben. Insgesamt wurden 58 Seminararbeiten von den bayerischen Schulen für einen Preis nominiert. In den W-Seminararbeiten wurden von den Schülerinnen und Schülern physikalische Fragestellungen in eigenen Untersuchungen selbständig bearbeitet.


Die Auswahl fand unter Vorsitz von Prof. Dr. Ferdinand Haider, Lehrstuhl für Experimentalphysik an der Universität Augsburg statt. Der Auswahljury gehören je ein Professor der sieben beteiligten bayerischen Universitäten, einem Mitarbeiter der Linde Group und einem Vertreter der bayerischen Physiklehrerschaft an.
Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten bei der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse an der jeweiligen Schule eine Urkunde, ein Preisgeld in Höhe von 500,00 Euro sowie ein Buchpreis.


Folgende Schülerinnen und Schüler erhalten in diesem Jahr den Physik-Seminararbeitspreis:

 

  • Herr Christoph Setescak, Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg
  • Frau Lena Boretzki, Gymnasium Schrobenhausen
  • Frau Meike Tütken, Jakob-Fugger-Gymnasium
  • Herr Lukas Raithel, Gymnasium Münchberg
  • Herr Benedikt Müller, Jean-Paul- Gymnasium Hof
  • Herr Merten Kliebisch, Clavius-Gymnasium Bamberg
  • Herr Niclas Popp, Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium Bad Windsheim
  • Frau Corinna Klauser, Gymnasium Höchstadt
  • Herr Tassilo Schwarz, Johannes-Heidenhain-Gymnasium
  • Frau Lena Pfenninger, Chiemgau-Gymnasium


Der Wettbewerb ist ab dem Schuljahr 2011/2012 aus dem Physik-Facharbeitspreis in Bayern hervorgegangen und wird in diesem Jahr zum sechsten Mal für W-Seminararbeiten vergeben.