Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausschreibung des Wettbewerbs 2018

Der Regionalverband Bayern in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) verleiht im Jahr 2018 in Zusammenarbeit mit den Fakultäten oder Fachgruppen Physik der Bayerischen Landesuniversitäten bis zu 10 Auszeichnungen für die besten Seminararbeiten in W-Seminaren mit Schwerpunkt Physik an Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2018 in Bayern.

Die Preise werden von der Linde AG gestiftet und bestehen jeweils aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 500 €. Die Auswahl der besten Arbeiten erfolgt durch eine Jury aus jeweils einem Mitglied der Fakultäten oder Fachgruppen Physik der bayerischen Landesuniversitäten. Die Preisverleihung erfolgt bei der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse.

Die Leiter der W-Seminare sind eingeladen, maximal eine hervorragende Seminararbeit pro Kurs für den Preis vorzuschlagen. Der Vorschlag muss die Seminararbeit, einen Lebenslauf der Schülerin oder des Schülers und eine kurze Begründung enthalten und sowohl vom vorschlagenden Kursleiter als auch vom Schulleiter unterzeichnet sein. Die E-Mail Adressen des Schülers, des Kursleiters sowie der Schulleitung sind anzugeben.

Auswahlkriterien bei der Preisvergabe sind: Originalität, Eigenständigkeit und Korrektheit. Besonders erwünscht sind experimentelle Seminararbeiten mit eigenen Ideen und, soweit möglich, theoretischen Überlegungen und Ansätzen. Die Arbeit muss einen deutlichen Bezug zur Physik haben und eine wissenschaftliche Vorgehensweise erkennen lassen. Bei Seminararbeiten, die in Zusammenarbeit mit externen Institutionen entstanden sind, sollte der persönliche Beitrag des Schülers im Gutachten des Kursleiters explizit dargestellt werden.

Einsendeschluss: 12. März 2018

Weitere Informationen zum Seminararbeitspreis finden Sie im Internet unter: www.seminararbeitspreis-physik.de

Teilnahmebedingungen
Die Vorschläge müssen an einen der im Folgenden genannten Lehrstühle per Post und schriftlich adressiert werden. Wählen Sie bitte den Ihrer Schule nächstgelegenen Adressaten. Der Jury gehören die unten genannten Professoren, der Vorsitzende, Herr Franz Huber, Gymnasium Kirchheim, als Vertreter der bayerischen Physiklehrerschaft sowie ein Vertreter der Linde AG an. Nach der Entscheidung des Preiskomitees werden die Preisträger, die Kursleiter und ihre Schulleitung informiert.

Prof. Dr. Ferdinand Haider
Universität Augsburg, Institut für Physik, Universitätsstr. 1, 86159 Augsburg, E-Mail: haider@physik.uni-augsburg.de

Prof. Dr. Thomas Fischer
Universität Bayreuth, Physikalisches Institut, Universitätsstr. 30, 95447 Bayreuth, E-Mail: thomas.fischer@uni-bayreuth.de

Prof. Dr. Jörg Schreiber
Ludwig-Maximilians-Universität München, Fakultät für Physik, Am Coulombwall 1, 85748 Garching, E-Mail: joerg.schreiber@lmu.de

Prof. Dr. Manfred Kleber
Technische Universität München, Fakultät für Physik,
James-Franck-Straße 1, 85748 Garching, E-Mail: mkleber@tum.de

Prof. Dr. Jascha Repp
Universität Regensburg, Institut für Experimentelle und Angewandte Physik, Universitätsstraße 1, 93053 Regensburg, E-Mail: jascha.repp@physik.uni-regensburg.de

Prof. Dr. Karl Brunner
Universität Würzburg, Fakultät für Physik und Astronomie, Am Hubland, 97074 Würzburg, E-Mail: brunner@physik.uni-wuerzburg.de

Prof. Dr. Rainer Hock
Universität Erlangen-Nuernberg, Lehrstuhl für Kristallographie und Strukturphysik,
Staudstr. 3, 91058 Erlangen, Email: rainer.hock@fau.de

Koordination
Mit Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an: Fakultät für Physik, Ludwig-Maximilians-Universität München, Dr. Cecilia Scorza, E-Mail: C.Scorza@physik.uni-muenchen.de