Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Experimente mit Reaktorneutrinos - Von Neutrino-Oszillationen zum Reaktormonitoring

Dr. Nils Haag (MPI für Quantenoptik)

Datum:  11.06.2015 um 19:15 Uhr

Ort: Hörsaal H 030, Fakultät für Physik der LMU, Schellingstr. 4, München

Die Neutrinophysik ist ein relativ junges Teilgebiet der (Astro-)Teilchenphysik, denn erst vor rund 60 Jahren konnte die Existenz dieser elementaren Teilchen experimentell nachgewiesen werden. Seitdem haben viele internationale Kollaborationen Großexperimente durchgeführt, um die Eigenschaften dieser wechselwirkungs-scheuen Teilchen zu bestimmen. Doch obwohl bisher schon beeindruckende Fortschritte erreicht wurden, bleiben die Neutrinos noch einige Antworten über ihre Natur schuldig. Nach einer Einführung in die Grundprinzipien der Neutrinophysik und den aktuellen Wissensstand, werden im Vortrag aktuelle Experimente und deren Pläne und Ergebnisse vorgestellt. Ebenso werde ich auf erste mögliche Anwendungen der Neutrinoforschung eingehen. Diese ergeben sich dadurch, dass Neutrinos nicht nur in Sternen, sondern auch zahlreich in den Spalt- und Zerfallsprozessen in Kernreaktoren produziert werden. Dies gibt uns die Möglichkeit, nicht nur mit Hilfe von Kernreaktoren etwas über Neutrinos zu lernen, sondern zukünftig eventuell sogar Neutrinos zu nutzen, um Kernreaktoren von außen zu überwachen.


Servicebereich

VERANSTALTUNGEN

19.07.2018

03.09.2018  -  07.09.2018

10.09.2018  -  20.09.2018

24.09.2018  -  09.10.2018