Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neues vom Kondo-Effekt

Licht erhellt Phänomen der Vielteilchenphysik

München, 30.06.2011

Der Kondo-Effekt beschreibt, wie das winzige Magnetfeld, das mit dem Spin eines einzelnen, lokalisierten Elektrons assoziiert ist, durch bewegliche Elektronen der Umgebung abgeschirmt wird. Ein internationales Forscherteam untersuchte nun, wie ein Kondo-korrelierter Quantenpunkt auf das plötzliche Ausschalten der für die Kondo-Korrelationen verantwortlichen Wechselwirkung reagiert.
[mehr]