Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

eUniversity

Das Referat VI.6 »eUniversity-Konzepte und -Dienste« unterstützt alle Mitarbeiter/innen der LMU beim Einsatz digitaler Medien und innovativer Technologien in Forschung und Lehre. Unser Dienstleistungsportfolio umfasst individuelle Beratungsleistungen rund um die Konzeption, Produktion und Distribution von digitalen Inhalten sowie die Beratung bei der Antragstellung für Drittmittelprojekte im Rahmen der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb).

Mit dem Learning-Management-System »Moodle« bieten wir Ihnen eine flexible Plattform zur internetgestützten Begleitung präsenzbasierter Lehrveranstaltungen und der Umsetzung virtueller Lehr- und Lernszenarien.

Wir unterstützen Sie darüber hinaus bei der Produktion und Veröffentlichung von eLectures, Podcasts, Trailern und vielem mehr. Hierzu stellen wir Ihnen eine Reihe von Leihgeräten (Kamera-Sets und Zubehör) sowie unser webbasiertes Video-Management-Werkzeug »LMUcast« zur Verfügung. Die so erstellten Produkte können anschließend auf Ihrer Website und auf »iTunes U« veröffentlicht werden.

Begleitend zu diesen Angeboten haben wir ein umfangreiches Angebot von Trainings- und Schulungsprogrammen für Sie entwickelt und beraten Sie gerne bei der Entwicklung individueller Lösungen.

Angebote der eUniversity

Moodle an der LMU

Über die Lernplattform »Moodle«

Moodle ist ein sogenanntes Lernmanagementsystem, mit dem Lernprozesse administriert und gesteuert werden können. Moodle wird für die LMU zentral durch das LRZ zur Verfügung gestellt.

Moodle bietet Ihnen eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. Sie können dort sowohl Ihre Materialien zentral ablegen als auch Fragen aus Veranstaltungen aufgreifen, zur Diskussion anregen oder Tests hinterlegen. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie Ihre Ideen.

Wenn Sie mehr über Moodle erfahren oder selbst einen Kurs umsetzen möchten, stehen wir Ihnen unterstützend zur Seite. Wir stellen die Plattform in Ihrem Team vor, bieten Schulungen an und stehen Ihnen bei Bedarf vor Ort zur Verfügung.

Aktive Moodle-Plattformen der LMU

  • moodle.lmu.de (Zentrale Lernplattform)
  • enea.moodle (Projekt »Early Nutrition eAcademy«)
  • ens.moodle (Projekt »Early Nutrition Specialist«)
  • hcp.moodle (Projekt »Early Nutrition eAcademy: Hebammenwissen«)
  • med.moodle (Lernplattform der medizinischen Fakultät)
  • osh.moodle (Masterstudiengang »Occupational Safety and Health«)

Inaktive/deaktivierte Moodle-Plattformen

Kontakt

Bei Fragen und Anliegen rund um Moodle an der LMU nutzen Sie bitte die Supportseiten der zentralen Lernplattform.

Lehre@LMU Förderung

Das Projekt

Im Rahmen des Förderprogramms Lehre@LMU, das im Zeitraum 2012 bis 2020 an der LMU München umgesetzt wird, organisiert das Referat VI.6 eUniversity-Konzepte und -Dienste seit 2016 die Ausschreibung zur »Förderung von E-Learning-Projekten«.

Um neue Angebote und Anwendungen zu fördern, zu stärken und die Rahmenbedingungen für deren Konzeption und Implementierung nachhaltig zu verbessern, bietet die LMU allen an der Lehre beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, an der Ausschreibung teilzunehmen.

Ziele des Projektes

Durch die Ausschreibung werden ausgewählte, innovative Projekte aus dem Bereich E-Learning mit einer Anschubfinanzierung unterstützt. Die eUniversity berät Sie gern zu dieser Ausschreibung und weiteren Fördermöglichkeiten im Bereich E-Learning und Blended-Learning.

Aktuelle Ausschreibung 2019

Die Einreichung von Projektanträgen startet Ende April und ist bis zum 07.6.2019 über das Onlineportal möglich. Es kann mit einem Förderbeginn im Januar 2020 gerechnet werden.

» Merkblatt mit weiteren Informationen (ZUV Serviceportal, zugriffsgeschützt).

Kontakt

Julia Küfner
Andreas Schöffmann

elearning.foerderung@lrz.uni-muenchen.deRef. VI.6 eUniversity-Konzepte und -Dienste


Kamera-Workshop "Bild & Ton"

Das Referats VI.6 bieten Ihnen die Möglichkeit, vertiefte Kenntnisse im Umgang mit Kameras und Tonaufnahmegeräten zu erwerben.

Inhalt:

Am ersten Trainingstag werden Sie mit dem Kamera-Equipment vertraut gemacht und erlernen die Grundlagen in den Bereichen Bildkomposition, Mikrofonie, Beleuchtung und Arbeitssicherheit. Der zweite Tag befasst sich hauptsächlich mit der Bildgestaltung sowie der Aufzeichnung und Nachbearbeitung von Filmmaterial. An beiden Tagen bekommen Sie natürlich Gelegenheiten, die neu erworbenen Kenntnisse anhand praktischer Übungen anzuwenden. Gerne gehen wir auf Ihre speziellen Vorstlellungen individuell ein.

Kosten:

Der Workshop ist ein kostenloses Angebot für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LMU München. Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Workshop, sind Sie berechtigt, die Kameras der eUniversity auszuleihen.

Information:

Der Workshop findet auf Anfrage statt. Bei Interesse können Sie sich gerne per E-Mail an corinna.friedl@lmu.de unter Angabe der Adresse und Telefonnummer an uns wenden.

 

The Wicked Mu

Ein junger studentischer Podcast der Mathematik und Physik an der LMU München

Unter „The Wicked Mu“ erscheinen in regelmäßigen Abständen Audio- und Videobeiträge zu diversen Themen der Mathematik und Physik. Er wird von Studierenden der LMU produziert und bietet vertiefende Informationen und Erklärungen zum Mathe- bzw. Physikstudium. So wurden Dozenten zu verschiedenen Themen interviewt und Studenten konnten ihre Bachelor- und Masterarbeiten vorstellen.

Außerdem entstand begleitend zu einer Mathevorlesung ein virtuelles Tutorium, indem der Vorlesungsstoff gezielt nachbearbeitet und erklärt wurde. Auch Übungsblätter wurden besprochen.

Die virtuellen Tutorien sowie weitere Informationen sind verfügbar unter https://thewickedmu.physik.uni-muenchen.de.

LMUcast

Änderungen/Neuigkeiten:

  • 27.05.2020: Der live support steht Ihnen heute von 14:00 bis 18:00 zur Verfügung. (Passwort, falls erforderlich: 883226)

LMUcast ist ein Aufzeichnungssystem sowie Video-Management-System mit dessen Hilfe Videos von Vorlesungen, Kongressen oder Fachdiskussionen erstellt und verwaltet werden können. Die Mitschnitte von Vorlesungen – oder andere bereits vorhandene Video- oder Audiodateien – lassen sich mit LMUcast schneiden und publizieren.


Bereitstellung von Videos mit LMUcast

LMUcast (https://cast.itunes.uni-muenchen.de) ist ein Video Management System, in dem alle Dozierenden der LMU selbstständig Videos hochladen und bearbeiten können. Diese Videos können die Dozierenden dann weltöffentlich, auf die LMU beschränkt oder auf ausgewählte Fakultäten der LMU beschränkt veröffentlichen. Die Veröffentlichung erfolgt über Links, die die Dozierenden an geeigneter Stelle bekanntgeben.

 

Video-Tutorials zu LMUcast

Wenn Sie ein Video erstellt haben, z. B. einen Screencast (Anleitung: Mit Zoom einen Screencast aufzeichnen, 2:19), dann helfen Ihnen folgende Tutorials dabei, dieses Video in LMUcast hochzuladen, ggf. nachzubearbeiten und zu veröffentlichen:

Diese und weitere Anleitungen finden Sie in der Playlist der Hilfevideos. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an video@lrz.uni-muenchen.de.

Schriftliche Anleitungen zu LMUcast


Erste Schritte in LMUcast – Login, Upload und Schnitt von Videos, Veröffentlichung und Verlinkung von Videos.
Screencasts mit Zoom aufnehmen – Erstellung eines Screencasts mit Zoom (wegen der resultierenden geringen Dateigrößen ist dies der aktuell empfohlene Weg, einen Screencast zu erstellen)..

Fragen & Antworten zu LMUcast

Login für Produzenten

Wie erhalte ich das Recht, Videos in LMUcast bereitzustellen? Als Mitarbeiter der LMU erhalten Sie durch erstmaligen Login in https://cast.itunes.uni-muenchen.de automatisch das Recht, selbstständig und eigenverantwortlich Playlists zu erstellen und Videos dorthin hochzuladen.

Wie gewähre ich studentischen Mitarbeitern das Recht, meine Playlist zu bearbeiten? Klicken Sie bitte auf das "Bearbeiten"-Symbol der Playlist, gehen dort in den Reiter "Zugriff" und laden dort Ihre studentischen Mitarbeiter als "Produzenten" ein. Dann können Ihre studentischen Mitarbeiter ebenfalls Videos in diese Playlist hochladen und Videos in dieser Playlist bearbeiten.

Sichtbarkeit & Downloadbarkeit von Videos für Studenten

Was bedeuten die Freigabestufen? 

öffentlich / public Wenn Sie ein Video verlinken, kann jeder diesen Link öffnen.
LMU gesamt / protected Wenn Sie ein Video verlinken, können nur LMU-Angehörige diesen Link öffnen.
LMU Auswahl /restricted Wenn Sie ein Video verlinken, können nur Personen, die mindestens einer der von Ihnen ausgewählten Fakultäten angehören, diesen Link öffnen. Download-Formate werden unterbunden.
privat /private Nur Sie selbst, die von Ihnen hinzugefügten Produzenten sowie die Administratoren von LMUcast können die Videos sehen. Dient zu Testzwecken.

Kann ich Downloads unmöglich machen? Nein. Sie können sie nur erschweren, indem Sie keine Download-Formate anbieten. Bedenken Sie bitte, dass downloadbare Videos besonders für Studierende mit schwachem Internetzugang eine Erleichterung gegenüber einem reinen Streaming-Angebot darstellen.

Wie kann ich die Erzeugung von Download-Formaten unterbinden? Beachten Sie obiges Tutorial zur Downloadbarkeit oder stellen Sie die Freigabestufe der Playlist auf "LMU Auswahl".

Technische Anforderungen an hochzuladende Dateien

Welche Videos können von LMUcast verarbeitet werden? Der Container muss .mp4 sein und genau einen Video-Stream sowie genau einen Audio-Stream enthalten. Akzeptierte Video-Codecs: hevc (H.265), h264 (MPEG-4 AVC), mpeg1video (MPEG-1 video), mpeg2video (MPEG-2 video), mpeg4 (MPEG-4 part 2). Akzeptierte Audio-Codecs: aac, mp2, mp3, alac, flac.

Welche Dateien können sonst noch hochgeladen werden? Mit der Option "keep as raw"/"als Original behalten" können Sie Dateien unverarbeitet in LMUcast hochladen, d. h. LMUcast fungiert dann als reine Dateiablage ohne Bearbeitungsmöglichkeiten. Zugelassene Dateitypen hierfür sind: .mp4, .m4v, .mov, .m4a, .m4b, .mp3, .wav, .pdf, .tar

 

Aufzeichnung von Präsenzvorlesungen

In ausgestatteten Hörsälen können Sie das Beamerbild sowie den Ton ferngesteuert aufzeichnen lassen. Dieser Service ist kostenlos.

30.04.2020: Wenn Sie eine Aufzeichnung im Hörsaal durchführen wollen, dann schicken Sie bitte eine Email mit dem Betreff "Aufzeichnung: [Veranstaltungstitel] in [Hörsaal]" an video@lrz.uni-muenchen.de. Geben Sie bitte an, ob im regulären Belegungsplan ohnehin ein Zeitfenster für Sie in einem der ausgestatteten Hörsäle vorgesehen war. Falls nicht, oder falls Sie zu anderen Zeiten als Ihren ursprünglich geplanten Vorlesungszeiten aufzeichnen wollen, so ist dies auch möglich. Die Anmeldung muss in jedem Fall bis 13:00 Uhr des vorausgehenden Werktags erfolgen.

 Liste der Hörsäle

OrtHörsaalAufnahmeartStatus

ggf. Bemerkungen

Geschwister-Scholl-Platz Audimax Beamerbild + Ton In Betrieb

 

Geschwister-Scholl-Platz Große Aula (E120) Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz B101 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz B201 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz M018 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz M118 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz M218 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz A140 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz A240 Beamerbild + Ton In Betrieb
Geschwister-Scholl-Platz E004 Beamerbild + Ton In Betrieb
Professor-Huber-Platz W101 Beamerbild + Ton Geplant
Professor-Huber-Platz W201 Beamerbild + Ton Geplant
Oettingenstr. B001 Beamerbild + Ton Geplant
Oettingenstr. BU101 Beamerbild + Ton Zu prüfen
Großhadern Liebig-Hörsaal Zentrales Beamerbild + Ton Testbetrieb

Es wird diejenige Bildquelle aufgezeichnet, die auf der zentralen Leinwand angezeigt wird. Sie können also zwischen Ihrem Computer, der Dome-Kamera und dem Visualizer umschalten (jedoch nicht gleichzeitig mehrere Quellen aufzeichnen)

Großhadern Buchner-Hörsaal Zentrales Beamerbild + Ton Testbetrieb
Großhadern Feodor-Lynen-Hörsaal Zentrales Beamerbild + Ton Testbetrieb
Martinsried Audimax BMC Zentrales Beamerbild + Ton In Betrieb
Oberschleißheim D0.0005 Computer + Dome-Kamera + Ton Testbetrieb Hier sind zwei Videokanäle (Computer + Kamera) gleichzeitig möglich. Abweichender Ansprechpartner: Dirk-Oliver Rösing
Luisenstr. 37 C106 Beamerbild + Ton Zu prüfen

Zuletzt aktualisiert: 30.04.2020. Status "Testbetrieb" bedeutet, dass der Hörsaal bereits mit der nötigen Technik für automatisierte Aufzeichnungen ausgestattet ist und nur noch Testläufe durchgeführt werden müssen. Status "geplant" bedeutet, dass wir den Hörsaal austatten werden, wenn die Kapazitäten der schon ausgestatteten Hörsäle nicht mehr ausreichen sollten. Status "zu prüfen" bedeutet, dass wir den Hörsaal wenn möglich ausstatten werden, aber die Machbarkeit noch zu klären ist. 

LMU on iTunes U

Auf iTunes U, dem weltweit größten Onlinekatalog für Bildungsinhalte, stellt die LMU ihre digitalen Inhalte zu Forschung und Lehre sowie zur Universität allgemein zum kostenlosen Download bereit. Mehr als 20 Millionen Downloads seit dem Start von LMU on iTunes U im Jahr 2009 bestätigen das anhaltend große Interesse an dem digitalen Angebot der LMU.

Nach dem kostenfreien Download des Programmes unter http://www.apple.com/de/itunes/download/, das für jeden PC geeignet ist, stehen digitale Vorlesungen, Führungen über das Hochschulgelände, Angebote aus der Bibliothek und vieles mehr zur Verfügung.

Unter www.itunes.lmu.de gelangen Sie zum Podcast-Portal der LMU. Neben den Rubriken „Über die LMU“ und „Forschung“ finden Sie unter dem Punkt „Studium“ Vorlesungen und Lehrmaterialien zu verschiedenen Fächern. Das Angebot wird sukzessive erweitert. Sprechen Sie bei Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Inhalte auf "LMU on iTunes U" mit uns, wir beraten Sie gerne.