Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tag der Physik

Jährlich veranstaltet die Fakultät „Der Tag der Physik“. In spannenden Vorträgen und in verschiedenen Workshops können Schüler und Schülerinnen der 9. bis 12. Klassenstufen aktiv erleben, wie die Physik in verschiedenen Kontexte funktioniert.

Gymnasium Foto

 

TAG DER PHYSIK 2018 (bereits ausgebucht!)

poster-tag-der-physik-2018

 

PROGRAMM 2018

Begrüßung Dr. Cecilia Scorza LMU, Physik

13:00 – 14:00 Uhr Vortrag: Wie funktioniert der Klimawandel? Prof. Bernhard Mayer

Pause

14:30 – 15:30 Uhr Workshops (W1-W9) (zur Auswahl)

Pause

16:00 – 17:00 Uhr Vortrag: Der Klimawandel: Nicht nur verstehen sondern handeln!
Prof. Harald Lesch und Marco Smolla

WORKSHOPS
W1 „Wetter im Strömungslabor“ (Meteorologie-Keller)
Josef Schröttle / 10 Teilnehmer
Wetterphänomene wie Konvektion, Föhn oder Tiefdruckgebiete werden im Labor sichtbar gemacht

W2 „Die Atmosphäre über München“ (Dachstation)
Tobias Zinner / 16 Teilnehmer
Wolken und Feinstaub über München werden auf der Dachplattform der LMU mit Radiopulsen, Laserpulsen und Mikrowellen vermessen.

W3 „Wettermodellierung" (Raum: A248)
Carolin Klinger / 25 Teilnehmer
Gemeinsam wollen wir verstehen wie eine Wettervorhersage heutzutage gemacht wird. Dazu spielen wir interaktiv ein Wettermodell nach.

W4 „Die Erde im Jahr 2050“ (B051 – Hörsaal)
Marco Smolla & Harald Lesch / 25 Teilnehmer
Wir analysieren zusammen mit Harald Lesch die optimistischsten und pessimistischsten Vorhersagen von Klimamodellen und machen uns eine Idee davon, wie die Erde im Jahr 2050 aussehen könnte.

W5 „Die Physik des Klimawandels verstehen“ (Raum A449)
Cecilia Scorza 25 Teilnehmer
Wir erkunden experimentell die physikalische Prozessen und Ursachen hinter dem Klimawandel und erfahren was die Erde als Planet so besonders macht.

W6 „Die Physik des Klimawandels verstehen“ (Raum A50)
Moritz Strähle 25 Teilnehmer
Wir erkunden experimentell die physikalische Prozessen und Ursachen hinter dem Klimawandel und erfahren was die Erde als Planet so besonders macht.

W7 "Klimakonferenz: 2 Grad-Ziel"(Raum 348)
Lucas Höppler / 25 Teilnehmer
Der Mensch ist für den Klimawandel verantwortlich. Die Auswirklungen des Klimawandels werden katastrophal, wenn wir nicht mit vereinten Kräften entgegenwirken. Dieser Workshop gibt eine kurze Einführung wie Klimaverhandlungen zwischen Staaten ablaufen und was passiert, wenn die 2° Grenze überschritten wird.

W8 „Wetter und Klima - wie funktioniert das alles?“ (A249)
Bernhard Mayer / 25 Teilnehmer
Warum nimmt die Temperatur zu? Sind 2 Grad wirklich viel? Bekommen wir dieses Jahr weisse Weihnachten? Und wie will man das Klima im Jahr 2100 vorhersagen, wenn man nicht mal das Wetter in einem halben Jahr vorhersagen kann? Solche und viele andere Fragen sollen in Diskussion mit den Schülern beantwortet werden.

W9 „Wettermodellierung" (Raum: wird bekannt gegeben)
Felix, Jonas und Miriam / 25 Teilnehmer
Gemeinsam wollen wir verstehen wie eine Wettervorhersage heutzutage gemacht wird. Dazu spielen wir interaktiv ein Wettermodell nach.

 

 

----------------------------------------------------------------------

TAG DER PHYSIK 2017

In Juli 2017 nahmen ca. 220 interessierte Schülerinnen und Schüler am Tag der Physik@LMU teil. Das Programm fand am zwei Tagen (20.07 und am 22.07) statt. Ein Überblick der Veranstaltung verrät wie spannungsvoll sie war:

Vortrag

Prof. Dr. Harald Lesch: Was die Welt im Innersten zusammenhält

vortrag_leschWas machen die, die Physik machen? Die Antwort kam aus dem Publikum schnell: Physiker messen und rechnen. Physik als quantitative Wissenschaft darzustellen, die untersucht was alles in der Welt ist und warum, das war der Gegenstand des Vortrages. Und sofort ging es zunächst erstmal um das Wie. Was machen wir wirklich, wenn wir Physik betreiben? Wir stellen Hypothesen auf und testen sie an Experimenten und Beobachtungen. Und was finden wir? Wir finden die Struktur der Materie und den Aufbau des ganzen Universums.

Im Frage-Antwort-Spiel spazierte Prof. Lesch durch das Reich der Moleküle, Atome, Kerne, Teilchen und Quarks und lernten die Kräfte kennen, die die Welt der fundamentalen Bausteine der Materie zusammenhalten und formen. In ebensolchem Dialog flogen wir über Planeten und Sterne, zu Galaxien und natürlich auch zu den dunklen Seiten des Universums. Es wurde viel gefragt und schnell geantwortet. Die Schüler waren außerordentlich aufmerksam und scharfsinnig. Auf jeden Fall hatten wir alle viel Freude an diesem Panorama der Physik, vielleicht lag es daran, dass wir über Physik geplaudert haben, ohne Powerpoint, sondern einfach so.

Workshops

Erforsche mit Sensoren deinen Alltag. Dr. Bianca Watzka (Didaktik der Physik LMU)

sensorenSchlechte Klassenzimmerluft kann Kopfschmerzen und Müdigkeit verursachen. Folglich kann sie auch dein Lernen und Wohlempfinden stark beeinträchtigen. Dabei ist es ganz einfach, mit einem Sensor die Raumluftqualität in deinem Klassenzimmer zu kontrollieren! In diesem Workshop haben die Schülerinnen und Schüler verschiedene Sensoren kennengelernt und sie in Experimenten eingesetzt, um Situationen aus ihrem Alltag zu erforschen.

 

 Die Physik der Atmosphäre hautnah erleben. Tobias Koppler (Meteorologie LMU)

meteorologie "Morgen 30 Grad und Sonne. Am Dienstag dann Regen und Sturm." In diesem Workshop haben die Teilnehmer erfahren wie Wetter gemacht wird! Sie haben bei interaktiven Wettermodellsimulationen mitgemacht und erfahren, wie die Physik der Atmosphäre funktioniert, und warum man Supercomputer für die Wettervorhersage braucht.

 

 

Wie entdeckt man das Unsichtbare? Dr. Wolfgang Vieser, Christoph-Probst Gymnasium, Gilching

infrarotDie Welt ist bunt. Mit unseren Augen können wir die unterschiedlichsten Farben von rot bis violett wahrnehmen. Doch es gibt auch Licht, das für unsere Augen unsichtbar ist. Wie kann man dieses Licht sichtbar machen? Welche Objekte strahlen dieses Licht aus? Wie sähe die Welt aus, wenn unsere Augen dieses Licht sehen könnten? Die Schüler fanden Antworten auf diese Fragen und entdeckten mit ihrer Handykamera und Webcams die Welt jenseits des sichtbaren Lichts!

Das Rätsel der dunklen Energie, Dr. Andreas Müller, Universe Cluster

dunkle_energieDas Universum entstand im Urknall und dehnt sich jetzt beschleunigt aus. Willst du wissen warum? In diesem Workshop lernten die Schüler die mysteriöse Dunkle Energie kennen, die das Universum aufbläst wie einen Ballon. Sie haben in einem Luftballon-Experiment die Rotverschiebung gemessen und es mit Quellen am Himmel verglichen!