Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

PSRC - Physics Student Research Conference

Website_ScienceIsYou_V8

PSRC 2018 – Die Physik-Konferenz von Studierenden für Studierende

 

Wissenschaftliche Konferenzen gehören zum Alltag von Physikerinnen und Physikern – wie Konferenzen aussehen und wie man sich und das eigene Forschungsthema auf Konferenzen präsentiert, probieren Physik-Studierende der LMU bei der Studentischen Forschungskonferenz PSRC aus.


DSC_6900

Gruppenfoto PSRC 2018

Am 9. Juni 2018 fand die zweite studentische Forschungskonferenz PSRC an der Fakultät für Physik statt.

In 24 Vorträgen präsentierten Studierende der Fakultät den insgesamt 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz ihre Forschungsthemen.

Dabei überzeugten drei junge Forscherinnen das kritische Publikum besonders: Mit dem herausragenden Konferenzbeitrag „Turning off genes with nanoparticles“ gewann Nicola Kerschbaumer, Masterandin am Lehrstuhl von Professor Dr. Joachim Rädler, den Best Student Talk Award der PSRC 2018. Damit verwies sie Ihre Mitstudentinnen Serena Giardino und Simone Ezendam mit ihren Vorträgen aus der theoretischen Teilchenphysik und der experimentellen Biophysik knapp auf die Plätze zwei und drei.

Science is You

Bei der Studentischen Forschungskonferenz PSRC steht vor allem eines im Vordergrund: die Vermittlung des eigenen Forschungsthemas ganz nach dem Motto „Science is You“. Die Vorträge der Konferenz spiegelten das breite Spektrum wissenschaftlicher Forschung an der Fakultät für Physik wider: Von der Astrophysik, über die Quantenoptik, Biophysik, Medizinphysik, Festkörperphysik und Nanophysik bis zur Teilchenphysik wurden studentische Sprecherinnen und Sprecher aus den Lehrstühlen nominiert. Experimentalphysikalische Fragestellungen waren dabei ebenso vertreten wie theoretisch-mathematische.


Ergänzt wurde das wissenschaftliche Programm durch zwei Keynote-Talks:
Marcel Lotz referierte zum Thema „Orbital dynamics of galaxies in galaxy clusters and ram-pressure stripping efficiencies“. Er ist Doktorand an der Universitätssternwarte München und gewann bei der PSRC 2017 den zweiten Platz beim Best Student Talk Award. Mit “Turning white into black: How the turning behavior of actively moving organelles determines intracellular organization” brachte Emanuel Reithmann den Konferenzteilnehmern sein Forschungsprojekt am Lehrstuhl von Professor Dr. Frey näher.

 

Die Vorträge sind auf hohem Niveau

„Ich finde es sehr gut, dass die PSRC so strukturiert ist wie eine wirkliche Konferenz. Ich durfte schon auf eine Konferenz fahren und das ist ja schon sehr hektisch und viel auf einmal. Und hier bekommt man ein gutes Gefühl dafür, so dass man sich auch traut mit einem größeren Publikum umzugehen.“, berichtet Kerschbaumer.

In Ablauf und Organisation stellt die PSRC eine gewöhnliche wissenschaftliche Konferenz dar. Statt einem Scientific Board führten allerdings Studiendekan Professor Dr. Jochen Weller und Mitglieder der Fachschaft durch das Programm. „Für mich persönlich geht es auch darum, dass ich Leute begeistere. Vielleicht kann ich hier Leute finden, die bei meinem Masterarbeitsthema weitermachen“, freut sich PSRC-Vortragender Maximilian Kögl, Masterand bei Professor Dr. Thomas Weitz.


Bereits im Vorfeld trainierten die Vortragenden für die PSRC und arbeiteten im Workshop „Presenting your Research“ mit professionellen Trainern intensiv an ihren Talks. Die Mühe hat sich gelohnt: „Die Vorträge sind in diesem Jahr alle auf einem sehr hohen Niveau“, lobt Lotz.


Besonders hervorzuheben ist, dass die drei besten Talks der PSRC von Physikerinnen gehalten wurden. Der Best Student Talk Award ist mit 500 Euro, 300 Euro bzw. 200 Euro-Gutscheinen für Konferenzreisen und Fachbücher dotiert und basiert auf das Feedback aller Konferenzteilnehmer zu den einzelnen Vorträgen.

 

Schaut euch die Konferenz an

Die PSRC wurde 2017 zur Stärkung der Forschungsorientierung während des Studiums ins Leben gerufen und wird zu diesem Zweck durch das Projekt Lehre@LMU gefördert. In den parallel abgehaltenen Vortragssessions informieren sich die Physikstudierenden über die neuesten Forschungsergebnisse aus allen Gebieten der Physik, halten selbst Vorträge und diskutieren über ihre Forschung. Die Vorträge der Studierenden sind dabei zeitlich streng limitiert und in englischer Sprache.


Den Rahmen bilden die Begrüßung durch Studiendekan Weller, die Keynote-Talks und das zum Austausch einladende „Get Together“ der Konferenz-Teilnehmenden.


Seinen Kommilitonen rät PSRC-Teilnehmer Timo Zwettler: „Schaut euch die Konferenz an. Schaut euch an, was es so gibt. Lernt eure Sachen vorzutragen und für ein Publikum interessant darzustellen“.

Die nächste PSRC wird voraussichtlich im Juni 2019 stattfinden.

 

Best Student Talk Award 2018 - Preisträger

Gewinnerin des Best Student Talk Award 2018

Nicola Kerschbaumer: "Turning off genes with nanoparticles"

2. Platz des Best Student Talk Award 2018

Serena Giardino: "Gross-Pitaevskii equation and post-Newtonian theory in the corpuscular model of black holes"

3. Platz des Best Student Talk Award 2018

Simone Ezendam: "mRNA Therapeutics - Quantifying the Effect of Poly(A)-tail Length on a Single-Cell Level"

 


Kontakt

Fakultät für Physik - Bereich Studienangelegenheiten

Schellingstraße 4
D-80799 München

psrc@physik.lmu.de