Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

EP1: Experimentalphysik 1 für Human-, Zahn-, Tiermediziner – Klausur

 

Die Ergebnisse, Notenspiegel und Statistik der Klausur finden Sie hier (Durchschnittspunktzahl 32,9).

Im  ersten Block sind die Geologen, Geophysiker, Lehrämtler/innen und andere, im zweiten Block die Tiermediziner/innen.

Sortiert sind die Daten nach Matrikelnummer, danach kommen die erreichten Punkte und Noten.

Diejenigen, die die Matrikelnummer nicht angegeben haben, sind mit Initialen abgekürzt jeweils am Ende der betreffenden Liste zu finden.

Die Scheine der Tiermediziner werden an das zuständige Prüfungsamt übersandt. Dazu werden die Kommazahlen der Noten gerundet, z.B. 3,75 gibt 4 oder 1,25 gibt 1.

Die Scheine der anderen können ab sofort bei Frau Loher und ab dem 12.3. bei Fr. Epp, Department für Physik, Schellingstr. 4, 4. Stock, abgeholt werden.

Wer aus triftigen Gründen die Klausur einsehen möchte, wird gebeten, sich mit Fr. Dlaboha (meike.dlaboha@lmu.de oder 089-289-14144) in Verbindung zu setzen.

 

 

 

 

 

Lösungsvorschläge zu der Klausur finden Sie hier.

 

Informationen zur EPI Klausur

 

Wann?     Mittwoch, 24. Januar 2007

                um 11:20 Uhr

Wo?         Tiermediziner im Großen Physik-Hörsaal (=bisheriger Vorlesungssaal)

                Alle anderen im Hörsaal E7 (Schellingstr. 4, Erdgeschoß)

Modalitäten:

Die Identifikation über Studentenausweis, Matrikelnummer und Lichtbildausweis wird verlangt.

Zeugnisformblätter werden mit den Klausuraufgaben ausgeteilt. Diese müssen während der Klausur ausgefüllt werden und werden mit den Lösungsblättern eingesammelt.

Die abgegebenen Lösungsblätter (u.U. auch eigene zusätzliche Blätter)  müssen Namen, Matrikelnummer und Fachrichtung enthalten.

 Als Hilfsmittel dürfen 2 Bücher (z.B. Lehrbuch, Taschenbuch der Physik oder Formelsammlung) und zusätzlich eine selbstgefertigte Formelsammlung verwendet werden, nicht aber das gesamte Vorlesungsskriptum.

Der Gebrauch von Taschenrechnern ist erlaubt, nicht aber der von funkbasierten elektronischen Geräten wie z.B. Handys, PDAs etc.

Die Klausur gilt auf jeden Fall als bestanden, wenn 23 von 46 möglichen Punkten erreicht wurden.

Bearbeitungszeit: 90 Minuten.