Fakultät für Physik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

R: Rechenmethoden (WiSe 2014/2015) – Info

Info


Dozent: Prof. Jan von Delft, email: vondelft AT lmu.de

Neuigkeiten/Ankündigungen (bitte regelmäßig lesen!)

27.04.15
Endgültigen Noten:
kombinierte Liste für beiden Klausuren, nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte für Übungen, Probe-, Haupt- und Nachklausuren, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.

10.04.15
Scheine: Wer einen Schein braucht, möge dieses bitte bei meiner Sekretärin mitteilen (Details dazu: siehe 11.03.15).

10.04.15:
Einsicht in die Nachklausur: ist möglich an folgenden Terminen:
Montag, den 13.04.15, um 13:00-14:00, Theresienstr. 37, Raum A450
Dienstag, den 14.04.15, um 14:00-15:00, Theresienstr. 37, Raum A450
(Die Musterlösung wird demnächst auf die Übungseite gestellt, ganz unten, nach den Übungen.)
Wird nach der Klausureinsicht für eine bestimmte Aufgabe eine Nachkorrektur gewünscht, sollte dieser Wunsch schriftlich auf einem Zettel begründet werden, unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Nummer der Aufgabe, sowie einer Beschreibung der Stellen, wo die Korrektur bzw. Punktevergabe nicht nachvollziehbar ist.

09.04.15:
Ergebnisse der Nachklausur:
nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte für die Nachklausur, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.
Wer eine Endnote von 50% oder mehr hat, hat bestanden (siehe Berechnung der Endnote).


30.03.2015:
Raumeinteilung für Nachklausur (nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens):
Hauptfach (9 ECTS), A-G: Raum B051, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), H-O: Raum B052, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), P-S: Raum B139, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), T-Z: Raum B004, Theresienstr. 39
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS), A-K: Raum B005, Theresienstr. 39
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS), L-Z: Raum B006 Theresienstr. 39

30.03.2015:
Nachklausurthemen:
Physik Bachelor: 180 Minuten, 12 Aufgaben, 60 Punkte.
Lehramt und Nebenfach: 120 Minuten, beliebige 8 der 12 Aufgaben, 40 Punkte.
(* bedeutet: laut Stoffplan für Lehramt und Nebenfach nicht klausurrelevant.)
1. Rechnen mit Vektoren (5 Punkte): Skalarprodukt, Kreuzprodukt, Zerlegung eines Vektors nach Basisvektoren.
2. Partielle Ableitungen, Gradient, Höhenlinien (5 Punkte): für eine Funktion f(x,y) von zwei Variablen.
3. Lineare Abbildungen, Basistransformation (5 Punkte): Bestimmung der Matrixdarstellung einer linearen Abbildung; wie wirkt sie auf gegebene Vektoren; wie ändert sich die Matrixdarstellung unter einer Basistransformation?
4. Eigenwertproblem (5 Punkte): Berechnung der Eigenwerte und Eigenvektoren einer Matrix.
5. Linienintegral (5 Punkte): Linienintegral, Gradientenfeld.
6. Volumentintegral (5 Punkte): Volumenintegral in krummlinigen Koordinaten.
7. Lagrange-Multiplikatoren (5 Punkte): Optimierungsproblem mit Nebenbedingungen.
8. Fourier-Reihen (5 Punkte): Berechnung der Fourier-Koeffizienten einer periodischen Funktion.
9.* Gekoppelte Differentialgleichungen (5 Punkte): Stabilitätsanalyse in der Umgebung eines Fixpunktes.
10.* Inhomogene Differentialgleichung (5 Punkte): Bestimmung der homogenen und partikulären Lösung.
11.* Integralsätze (5 Punkte): Direkte Berechnung des Flächenintegrals der Rotation eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Stokes) in ein Linienintegral; Direkte Berechnung des Volumenintegrals der Divergenz eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Gauss) in ein Fl&aumlchenintegral. (Jeweils in krummlinigen Koordinaten.)
12.* Komplexe Analysis (5 Punkte): Berechnung von Integralen mittels Schließung des Integrationsweges in der komplexen Ebene und Residuensatz.
Letztlich: alle in den Vorlesungen 31 und 32 diskutierten Beispiele sind klausurrelevant!

27.03.2015:
Informationen zur Nachklausur:
Anmeldung (anonym!): Bitte melden Sie sich hier an, bis zum Mo, den 30.03.2015 um 10:00, um eine zuverlässige Abschätzung der Anzahl Klausurteilnehmer und eine sinnvolle Einteilung in die 6 vorhandenen Räume zu ermöglichen.
Termin: Di, 31.03.2015, 8:00 - 12:00 (Beginn: 8:15, Dauer: 3 bzw. 2 Stunden).
Räume: Theresienstr. 39-41: B051, B052, B139, B004, B005, B006.
Detaillierte Anweisungen, wer in welchen Raum gehen sollte, werden Mo, den 30.03.2015, um 12:00 auf dieser Webseite veröffentlicht, wenn die Anzahl der Klausurteilnehmer feststeht.
Bonusregelung: siehe hier.
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweis (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!
Dauer und Wahlmöglichkeiten:
Physik Bachelor: 180 Minuten für 12 Aufgaben (je 5 Punkte).
Lehramt und Nebenfach (L&N): 120 Minuten für beliebige 8 von 12 Aufgaben (je 5 Punkte). Die ersten 8 Aufgaben befassen sich mit dem für L&N relevanten Stoff (vor Weihnachten), die letzten 4 Aufgaben mit dem für L&N nicht relevanten Stoff (nach Weihnachten). Sie können sich frei aussuchen, welche 8 der 12 Aufgaben Sie bearbeiten wollen. Wer es z.B. vorzieht, statt einer (vollständigen) Aufgabe über Taylor-Reihen lieber eine (vollständige) Aufgabe über den Satz von Stokes zu bearbeiten, darf dies gerne tun. (Diese Regelung gilt jedoch nur für vollständige Aufgaben, nicht für Teilaufgaben.) Wenn mehr als 8 Aufgaben bearbeitet werden, werden die besten 8 für die Gesamtnote berücksichtigt.
Nachklausurthemen: werden am Mo, den 30.03.2015, um 8:00 hier bekannt gegeben.
Alte Klausuren: siehe Übungseite, ganz unten.
Ergebnisse der Nachklausur: Werden spätestens bis zum 14.03.2015 hier bekannt gegeben.

23.03.2015:
Repetitorium Raumkorrektur: Der Raum für den Themenblock C ist B039 (nicht A348).

20.03.2015:
Informationen zum Repetitorium:
Termine: Mo-Fr, 23-27.03.2015, jeden Mittag von 14:00-17:00.
Anmeldung zum Repetitorium ist nicht nötig!
Organisation: Details zur Einteilung in Übungsgruppen, Räume, Themen, Übungsblättern finden Sie hier.

11.03.15
Scheine: Wer einen Schein braucht, möge dieses bitte bei meiner Sekretärin, Frau Stephane Schoonover (email: Schoonover AT physik.uni-muenchen.de ) beantragen, mit einer email folgenden Inhalts:
''
Hiermit beantrage ich die Ausstellung eines Scheines für die Vorlesung R: Rechenmethoden im WiSe 2014/15.
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Geburtsort:
Matrikelnummer:
Studiengang:
ECTS-Punkte (9 oder 6):
Endnote inklusive Bonus (in %):
Notenstufe (von 1.0 bis 4.0):
''
Scheine können in der Regel eine Woche nach Beantragung in meinem Sekretariat (Theresienstr. 37, Raum 419) abgeholt werden, vormittags zwischen 9:00 und 12:30. (Vom 4.-21. Juni 2015 ist Frau Schoonover im Urlaub. Scheine, die vor ihrem Urlaubsbeginn ausgestellt wurden, werden bei Frau Weber (Sekretariat Schollwöck) im Raum 408 hinterlegt.)

11.03.15:
Aktualisierte Ergebnisse der Hauptklausur (nach Klausureinsicht):
nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte

26.02.15:
Die Listen "Ergebnisse der Hauptklausur, nach Matrikelnummer sortiert", sowie "Übungsanwesendheit, Punkte für Übungen und Probeklausur, nochmals aktualisierte Liste", die ich heute mittag online gestellt hatte, hatten leider einen Fehler: alle Punkte waren relativ zu den Matrikelnummern um eine Zeile nach oben verrutscht. Der Fehler ist nun behoben. Ich bedauere die Panne!

26.02.15:
Ergebnisse der Hauptklausur:
nach Matrikelnummer sortiert
Notenverteilungen und Mittelwerte für die Hauptklausur, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.
Wer eine Endnote von 50% oder mehr hat, hat bestanden (siehe Berechnung der Endnote).

26.02.15:
Einsicht in die Hauptklausur: ist möglich an folgenden Terminen:
Montag, den 02.03.15, um 14:30-16:00, Theresienstr. 37, Raum A450
Dienstag, den 03.03.15, um 14:30-16:00, Theresienstr. 37, Raum A450
(Die Musterlösung wird demnächst auf die Übungseite gestellt, ganz unten, nach den Übungen.)
Wird nach der Klausureinsicht für eine bestimmte Aufgabe eine Nachkorrektur gewünscht, sollte dieser Wunsch schriftlich auf einem Zettel begründet werden, unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Nummer der Aufgabe, sowie einer Beschreibung der Stellen, wo die Korrektur bzw. Punktevergabe nicht nachvollziehbar ist.

26.05.15:
Scheine werden nur auf Anfrage erstellt, und auch dann erst nach Ablauf und Korrektur der Nachklausur, d.h. frühestens Mitte April. Zu dem Zeitpunkt werde ich eine Anleitung zur "Anfrage zur Erstellung eines Scheines" auf die Vorlesungs-Webseite stellen.

12.02.15:
Notenverteilungen und Mittelwerte für die Probeklausur, getrennt dargestellt für Bachelor Physik bzw. Nebenfach/Lehramt. Histogrambalken sind entsprechend der jeweiligen Übungsleistung farbkodiert, nach dem Regenbogenschema rot (Übungsnote = 0), über orange, gelb, grün, blau, bis lila (Übungsnote >= 80). Dadurch wird der Zusammenhang zwischen Übungsnote und Klausurnote offensichtlich.

11.02.2015:
Übungsanwesendheit, Punkte für Übungen und Probeklausur:
Eine Liste mit entsprechenden Daten finden Sie hier. Die Liste enthält auch Angaben zum Studiengang (BP/NL, das ist mein Kürzel für 9 / 6 ECTS-Punkte) sowie Wiederholerstatus (ja/nein); diese Informationen wurden aus Ihren LSF-Anmeldedaten gefolgert -- eventuell nicht 100% fehlerfrei. Falls Sie fehlerhafte Angaben in der Tabelle finden, sollten Sie das umgehend per email melden, spätestens jedoch bis zum 16.02.2015. Schreiben Sie bitte, je nach Art des Korrekturwunsches, an
- den Notentutor, für Korrekturen bezüglich Anwesendheit und Punkten;
- an Benedikt Bruognolo und Katharina Stadler, für Korrekturen bezüglich BP/NL oder Wiederholerstatus.
Hinweis: Auch wenn Ihre Daten nicht in dieser Liste enthalten sind, dürfen Sie dennoch an der Klausur teilnehmen!

11.02.2015:
Raumeinteilung für Hauptklausur (nach dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens):
Hauptfach (9 ECTS), A-E: Raum B051, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), F-J: Raum B052, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), K-M: Raum B138, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), N-R: Raum B139, Theresienstr. 39
Hauptfach (9 ECTS), S-Z: Raum C123, Theresienstr. 41
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS), A-K: Geschw.-Scholl-Pl. 1(A) A140
Nebenfach & Lehramt (6 ETCS), L-Z: Geschw.-Scholl-Pl. 1(A) A240

11.02.2015:
Hauptklausurthemen:
Physik Bachelor: 180 Minuten, 12 Aufgaben, 60 Punkte.
Lehramt und Nebenfach: 120 Minuten, beliebige 8 der 12 Aufgaben, 40 Punkte.
(* bedeutet: laut Stoffplan für Lehramt und Nebenfach nicht klausurrelevant.)
1. Integrale (5 Punkte): Berechnung von 1-dimensionalen Integralen.
2. Orthonormalbasis (5 Punkte): Konstruktion mittels Gram-Schmidt-Verfahren.
3. Lineare Abbildungen (5 Punkte): Berechnung der Wirkung einer linearen Transformationen auf einen gegebenen Vektor.
4. Eigenwertproblem (5 Punkte): Berechnung der Eigenwerte und Eigenvektoren einer Matrix.
5. Linienintegral (5 Punkte): Linienintegral, Gradientenfeld.
6. Volumentintegral (5 Punkte): Volumenintegral in krummlinigen Koordinaten.
7. Reihenentwicklung (5 Punkte): Iteratives Lösen einer Gleichung mittels Reihenentwicklung.
8. Fourier-Reihen (5 Punkte): Berechnung der Fourier-Koeffizienten einer periodischen Funktion.
9.* Gekoppelte Differentialgleichungen (5 Punkte): Stabilitätsanalyse in der Umgebung eines Fixpunktes.
10.* Inhomogene Differentialgleichung (5 Punkte): Bestimmung der homogenen und partikulären Lösung.
11.* Integralsätze (5 Punkte): Direkte Berechnung des Flächenintegrals der Rotation eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Stokes) in ein Linienintegral; Direkte Berechnung des Volumenintegrals der Divergenz eines Vektorfelds, sowie alternative Berechnung durch Umwandlung (mittels Gauss) in ein Fl&aumlchenintegral. (Jeweils in krummlinigen Koordinaten.)
12.* Komplexe Analysis (5 Punkte): Berechnung eines Integrals mittels Schließung des Integrationsweges in der komplexen Ebene und Residuensatz.
Letztlich: alle in den Vorlesungen 31 und 32 diskutierten Beispiele sind klausurrelevant!

05.02.2015:
Informationen zur Hauptklausur:
Anmeldung (anonym!): Bitte melden Sie sich hier an, bis zum Mi, den 11.02.2015 um 10:00, um eine zuverlässige Abschätzung der Anzahl Klausurteilnehmer und eine sinnvolle Einteilung in die 10 (!) vorhandenen Räume zu ermöglichen.
Termin: Do 12.02.2015, 10:00 (Beginn der Klausur: 10:15).
Räume: Theresienstr. 39-41: B051, B052, B138, B139, B005, C123; Geschw.-Scholl-Pl. 1(A): Räume A 140, A240.
Detaillierte Anweisungen, wer in welchen Raum gehen sollte, werden Mi, den 11.02.2015, um 12:00 auf dieser Webseite veröffentlicht, wenn die Anzahl der Klausurteilnehmer feststeht.
Bonusregelung: siehe hier.
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweis (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!
Dauer und Wahlmöglichkeiten:
Physik Bachelor: 180 Minuten für 12 Aufgaben (je 5 Punkte).
Lehramt und Nebenfach (L&N): 120 Minuten für beliebige 8 von 12 Aufgaben (je 5 Punkte). Die ersten 8 Aufgaben befassen sich mit dem für L&N relevanten Stoff (vor Weihnachten), die letzten 4 Aufgaben mit dem für L&N nicht relevanten Stoff (nach Weihnachten). Sie können sich frei aussuchen, welche 8 der 12 Aufgaben Sie bearbeiten wollen. Wer es z.B. vorzieht, statt einer (vollständigen) Aufgabe über Taylor-Reihen lieber eine (vollständige) Aufgabe über den Satz von Stokes zu bearbeiten, darf dies gerne tun. (Diese Regelung gilt jedoch nur für vollständige Aufgaben, nicht für Teilaufgaben.) Wenn mehr als 8 Aufgaben bearbeitet werden, werden die besten 8 für die Gesamtnote berücksichtigt.
Hauptklausurthemen: werden am Mittwoch, den 11.02.2015, um 8:00 hier bekannt gegeben.
Alte Klausuren: siehe Übungseite, ganz unten.
Ergebnisse der Hauptklausur: Werden spätestens bis zum 22.02.2015 hier bekannt gegeben.
Übungs- und Probeklausurnoten: werden Anfang nächster Woche online gestellt (ohne Namen, nach Matrikelnummer sortiert); falls Sie mit den Angaben nicht einverstanden sind, sollten Sie Ihren Notentutor informieren.
Termin für Nachklausur: Di, 31.03.2015, 8:00 - 12:00 (Beginn: 8:15, Dauer: 3 bzw. 2 Stunden)
Räume für Nachklausur: werden in der Woche vor der Nachklausur hier bekanntgegeben.
Repetitorium: Für diejenigen, die an der Nachklausur teilnehmen wollen (und alle anderen Interessierten auch), wird ein optionales Repetitiorium angeboten, am Mo-Fr., 23.3-27.03.2015, jeden Mittag von 14-17. (Nota bene: unter "Termine" war 18.3-24.3.2015 angekündigt worden, aber das wäre zu lange vor der Nachklausur.)

27.01.2015:
Inhaltsverzeichnis und Zusammenfassungen:
Auf der Skript-Seite der Vorlesungshomepage habe ich im Inhaltsverzeichnis die angegebenen Seitenzahlen kontrolliert und wo nötig korrigiert.
Ferner habe ich, zwecks leichterem Auffinden der Inhalte, zu Beginn der Liste folgende .pdf-Dateien verlinkt:
Das Inhaltsverzeichnis der Vorlesung, chronologisch oder antichronologisch sortiert.
Eine Zusammenstellung aller Zusammenfassungen der Vorlesungen 1-30.

13.01.2015:
Informationen zur Probeklausur:
Termin: Mittwoch, 14.01.2015, 08-10 (Beginn der Klausur: 08:15)
Raum: Großer Physikhörsaal (wo Vorlesung stattfindet)
Stoff: Vorlesungen 1-22, Übungsblätter 1-10.
Was ist während der Klausur erlaubt/untersagt? siehe Klausuranweisungen.
Ausweis: Lichtbild- und Studentenausweise (bzw. Immatrikulationsbescheinigung) mitbringen!
Hilfsmittel: keine (auch der Gebrauch von Mobiltelefonen ist untersagt).
Nummer ihrer Übungsgruppe: muss auf der Klausur eingetragen werden, denn Ihr Notentutor korrigiert Ihre Probeklausur (wer sich diese Nummer nicht merken kann, sollte sie sich vorab notieren)!

Probeklausurthemen:
90 Minuten, 6 Aufgaben, insgesamt 30 Punkte
(keine Unterscheidung zwischen Bachelor, Lehramt oder Nebenfach)
1. Linienintegral (5 Punkte): Linienintegral in cartesischen und krummligen Koordinaten.
2. Volumentintegral (5 Punkte): Volumenintegral in krummlinigen Koordinaten.
3. Eigenwertproblem (5 Punkte): Diagonalisierung einer Matrix
4. Basistransformation (5 Punkte): Konstruktion einer Basistransformation; wie wirkt sie sich auf Koordinatenvektoren aus? Wie lautet Darstellungsmatrix einer linearen Abbildung in neuer Basis?
5. Differentialgleichungen (5 Punkte): Lösen einer inhomogenen Differentialgleichung mittels Separation der Variablen und Variation der Konstanten
6. Taylorreihe und Lagrange-Multiplikatoren (5 Punkte): Reihenentwicklung einer gegebenen Funktion; Extrema mit Nebenbedingungen.

05.12.14: Im Vor-Skript von Vorlesung 19 habe ich Folien C7.3p und ZC7-Ib aktualisiert, und zwei neue Folien eingefügt, C7.3p' und C7.3p'', die erklären, wie man ein System von linearen Differentialgleichungen mit konstante Koeffizienten mittels einer Transformation in die Eigenbasis entkoppelt. (Das hatte ich gegen Ende von Vorlesung 20 kurz angesprochen. Es ist auch relevant für Beispielaufgabe 4 und Hausaufgabe 6 von Blatt 9.)

01.12.14:
Das Video von der Vorlesung vom Montag, 01.12.2014, ist noch nicht online, denn der Rechner, mit dem ich die Aufzeichnung konvertiere, macht derzeit Probleme. Aber die Aufzeichnung existiert, sobald es gelunen ist, sie zu konvertieren, werde ich sie hochladen (allerdings frühestens Mittwoch).

24.11.14:
Gestern nacht erreichten mich mehrere Meldungen, dass die Videos nicht mehr abrufbar sind. Ich habe das an die Betreiber der Video-Seite weitergeleitet. Mittlerweile ist das Problem behoben worden.

30.10.14:
Der Termin der Hauptklausur steht jetzt fest: Do, 12.02.2015, 10:15-13:15 (Physik Bachelor) bzw. 10:15-12:15 (Nebenfach & Lehramt).
Die Räume werden einige Tage vor der Klausur bekanntgegeben.

11.10.14:
Von dem am 9.10.2014 abends ins Netz gestellten Blatt 1 war versehentlich eine Vorversion statt der endgültigen Version ins Netz gelangt. [Es fehlte Beispielaufgabe 7 zu "Komplexe Zahlen - Grundrechenarten"; auch die "Kontrollergebnisse für Hausaufgabe 3, Komplexe Zahlen", waren zum Teil falsch.] Es wurde Sa, 11.10.2014 abends bemerkt und korrigiert. Ich bedauere das Versehen! Bitte laden Sie sich aktualisierte Versionen aller Dateien von der Übungshomepage herunter.

10.10.14:
Aktualisierte endgültige Übungseinteilung

8.10.14:
Die endgültige Übungseinteilung ist ab sofort im LSF-System oder in dieser Liste einsehbar.
Änderungen sind nur in Härtefällen möglich. Änderungswünsche (mitsamt stichhaltiger Begründung!) sollten bitte per email an Katharina Stadler (email: Katharina.M.Stadler AT physik.uni-muenchen.de) gerichtet werden. Änderungswünsche haben die besten Erfolgsaussichten, wenn sie in der Form eines Tauschvorschlags formuliert werden, d.h., Sie sollten versuchen, vorab einen willigen Tauschpartner zu finden.

07.10.14:
Erinnerung: statt einer Zentralübung gibt es am Mi, 8.10.2014 von 8:15 - 10:00 eine Zusatzvorlesung. Raum: Große Aula (nicht der Große Physikhörsaal!).

07.10.14:
In der gestrigen Vorlesung vom 06.10.14 habe ich aus Zeitmangel zwei Folien (Homomorphismus, Isomorphismus) nicht vorstellen können. Ich habe nach der Vorlesung eine Diskussion dieser beiden Folien auf Video gesprochen. Die entsprechende Aufzeichnung finden Sie im letzten Teil (ab Zeitpunkt 1:20:13) des Videos für die gestrige Vorlesung.

02.10.14:
Das Tutorium in Gruppe 1 (und nur in dieser) wird in englischer Sprache stattfinden. Wer vermeiden möchte, in ein englisches Tutorium eingeteilt zu werden, sollte sich gegebenenfalls über das LSF-Anmeldesystem dort wieder abmelden. Umgekehrt: wer ein englisches Tutorium bevorzugt, sollte die bei der Übungsgruppenbelegung angegebenen Prioritäten entsprechend ändern.

29.09.14:
Blatt 0: Wer vor Semesterbeginn noch etwas Zeit hat, möge sich das optionale Übungsblatt, Blatt 0 mitsamt Lösungen der Beispielaufgaben anschauen und versuchen, die Hausaufgaben zu lösen. Thema: Differenzieren und Integrieren, wie im Mathe-Vorkurs behandelt. Blatt 0 braucht nicht abgegeben zu werden (es wird nicht korrigiert, es gibt dafür auch keine Bonuspunkte). Die Lösungen der Hausaufgaben von Blatt 0 werden am Freitag, den 10.10, online gestellt.

29.09.14:
Wichtige Information zur Organisation des Übungsbetriebs ist
hier erhältlich.

19.09.14:
Die Anmeldung zum Übungsbetrieb ist ab sofort möglich, siehe
hier.

01.09.14:
R: Rechenmethoden-Vorlesung:
Termine und Räume
Mathe-Vorkurs: nicht verpflichtend, aber dringend empfohlen; Details finden Sie
hier.
Anmeldung zum Übungsbetrieb: ist verplichtend, erfolgt per Internet, siehe
hier.